Übersicht

Abschluss Bachelor of Arts
Studienbeginn Wintersemester
Bewerbungszeitraum Wintersemester 01. Juni bis 15. Juli
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits 210
Akkreditiert

Ja

Zulassungsbeschränkt Ja
Zulassungsvoraussetzungen
  • allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife oder Einstufungsprüfung/Sonderzulassung
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau B1.2 des Europäischen Sprachreferenzrahmens.
    Informationen zum Sprachnachweis
Unterrichtssprache Deutsch
Fakultät/Institution Fakultät Gesellschaftswissenschaften
Integrierter Auslandsaufenthalt Ja

Sie interessieren sich für politische Geschehnisse und möchten politische Probleme und Entscheidungsprozesse auf lokaler, nationaler sowie globaler Ebene besser verstehen? Dabei legen Sie großen Wert auf eine praxisorientierte Ausbildung? Dann ist der Studiengang Politikmanagement an der HSB genau das Richtige für Sie! 

Die Stärke des Studiengangs ist die Verbindung von Theorie (hier werden neben politikwissenschaftlichen Inhalten auch wirtschaftliche, soziologische und juristische Grundlagen vermittelt), Empirie und Praxis (Politikberatung, Kommunikation, Projektmanagement, Kampagnen, Rhetorik). Es geht darum, politische Prozesse auf verschiedenen Ebenen, von kommunal bis international, zu verstehen – der ideale Grundstein für eine zukünftige berufliche Tätigkeit im politiknahen Bereich im In- und Ausland!

Die Kernmerkmale von ISPM sind die Internationalität und die Praxisnähe. Im Studium können Sie thematische Schwerpunkte setzen: Unsere Vertiefungsseminare zur politischen Praxis der Nachhaltigkeit, Regionalpolitik oder Arbeit und Sozialstaat bieten gute Grundlagen für das weitere Masterstudium an der Bremer und anderen Universitäten oder die berufliche Spezialisierung.

Praktiker:innen aus der Bremer und der Bundespolitik sowie aus der Wirtschaft werden in die Lehre eingebunden. Somit werden Sie optimal auf den Berufseinstieg vorbereitet.

Fragen zur Bewerbung?

Die Bewerbungshotline der HSB ist montags bis freitags zwischen 13:00 und 15:00 Uhr erreichbar unter 0176 15140 242.

Alle Infos zu Bewerbung & Zulassung

Externe Website des ISPM!

Da findet man noch viel mehr Informationen zum Studiengang, zu internen Formalitäten und zu Veranstaltungen!

ispm-bremen.de

Instagram - Seite des ISPM!

Da bekommt man Informationen zum Studiengang und zu den Veranstaltungen. Es berichten auch StudentInnen über ihre Erfahrungen zum Studiengang!

ispm.hsb

Aktuelles

Perspektiven

Ein Abschluss im Studiengang Politikmanagement eröffnet Ihnen eine Vielzahl möglicher beruflicher Tätigkeiten in politiknahen Bereichen, zum Beispiel: 

  • Referent:in in lokalen, nationalen, supra-, trans- und internationalen Regierungsstellen, öffentlichen Einrichtungen und Nicht-Regierungsorganisationen, in Parlamenten, bei Parteien und Verbänden 
  • Mitarbeiter:innenstellen in der politischen Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit, etwa Pressestellen 
  • Organisations- und Personalführung in politisch tätigen Organisationen sowie Unternehmen 
  • Tätigkeiten im expandierenden Bereich der Politikberatung 

Der Studiengang qualifiziert darüber hinaus für ein weiterführendes Master-Studium an jeder anderen FH oder Universität. Viele Absolvent:innen entscheiden sich für interessante Master-Studienplätze an renommierten Universitäten, etwa in Berlin, Brüssel oder London.

ISPM qualifiziert für Positionen, die in einer globalisierten Welt Verknüpfungen von Lokalem und Globalem erfordern – also für die große Mehrzahl der Stellen in politikberatenden Bereichen. Im B.A.-Studium werden durch das Studienangebot, das Praxissemester und das Auslandsstudium die wissenschaftlichen und berufspraktischen und interkulturellen Kompetenzen vermittelt, die den späteren Zutritt zu den folgenden Tätigkeitsfeldern erleichtern:

 

Ministerien: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Bundesministerium für Umwelt, Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport (Bremen),
 

Parteien: SPD Niedersachsen (Bezirk Weser-Ems), CDU Bremen, B 90/Die Grünen Berlin, FDP Bremen
 

Internationale Vertretungen: Auswärtiges Amt, Deutsche Botschaft Oslo, Deutsches Generalkonsulat Mumbai
 

Internationale Organisationen: Global Action on Aging in New York(USA), Asociación Argentina de Políticas Sociales in Buenos Aires, Argentinien
 

Wirtschaft/ Verbände: Henkel AG & Co. KGaA, Marketing/Brandmanagement, Audi AG, Außenhandelskammer Uruguay, Wirtschaftsrat Niedersachsen
 

Nichtregierungsorganisationen: Greenpeace Deutschland Sektion, Institut für Friedensforschung Hamburg, Terre des Femmes, Transparency International Deutschland, BUND
 

Medien/Kulturmanagement: Media Consulta, Südwestrundfunk, Moskauer Deutsche Zeitung
 

Stiftungen: Konrad-Adenauer-Stiftung in Buenos Aires, Argentinien, Heinrich-Böll-Stiftung in Tel Aviv, Israel, Roth Institut, Institut für Energieeffizienz, Friedrich-Ebert-Stiftung, Lissabon,
 

Sonstige: Agentur für Arbeit, Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung, Arbeitnehmerkammer Bremen, IG Metall

Studienverlauf

Dokumente zum Studienverlauf

Aktuelle Vorlesungspläne

Bachelor-Prüfungsordnungen des Studiengangs

Nachträgliche Modulanmeldung/-abmeldung

Praxisbezug

Politik, Verwaltung, Wissenschaftsorganisationen und Berufsverbände fordern seit vielen Jahren stärker praxisorientierte politikwissenschaftliche Studiengänge einzurichten. Evaluationen von politikwissenschaftlichen Studiengängen sowie Verbleibstudien von Absolventen politikwissenschaftlicher Studiengänge formulieren wiederkehrend die Notwendigkeit der Vermittlung eines stärkeren Praxisbezugs in der Ausbildung von Politikstudierenden, um ihnen den Übergang in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Mit der Einrichtung des Internationalen Studiengangs Politikmanagement soll ein Beitrag zur Behebung des strukturellen Defizits in der Ausbildung von Politikwissenschaftlern geleistet werden.

Das mindestens 13,5-wöchige praktische Studiensemester ist obligatorischer Bestandteil des Studiums. Es ist fest in den Lehrplan integriert und findet im 4. Semester statt und soll gezielt einen intensiven Kontakt zur politikwissenschaftlichen Praxis aufbauen. Es soll dazu dienen, die im bisherigen Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in einer vertiefenden praxisbezogenen Ausbildung anzuwenden, die dabei gemachten Erfahrungen zu reflektieren und auszuwerten und die Studierenden auf ihre künftige berufliche Tätigkeit vorzubereiten.

Mögliche Praktikumsstellen sind politische Institutionen, Behörden oder Verwaltungen, öffentliche Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen sowie Unternehmen und Beratungsunternehmen mit Betätigungsfeldern wie praktische oder wissenschaftliche Politikberatung, Öffentlichkeitsarbeit, Organisations- und Personalführung.

 

Mögliche Praktikumstellen

Ministerien
  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Bundesministerium für Umwelt
  • Ausschuss für Menschenrechte, Bundestag
  • Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration
Internationale Vertretungen
  • Auswärtiges Amt
  • Deutsche Botschaft in Bamako, Mali
  • Deutsches Konsulat in Las Palmas, Gran Canaria
Internationale Organisationen
  • Global Action on Aging in New York, USA
  • Asociación Argentina de Políticas Sociales in Buenos Aires, Argentinien
  • Deutsches Rotes Kreuz in Yerevan, Armenien
Wirtschaft/Verbände
  • Henkel AG & Co. KGaA - Marketing/Brandmanagement
  • Australische Handelskommission
Nichtregierungsorganisationen
  • Greenpeace Deutschland Sektion
  • Institut für Friedensforschung Hamburg
  • Terre des femmes
  • Bundeskoordinierung spez. Fachberatung gegen sexuelle Gewalt
  • Transparency International
  • Hibiscus Initiatives London
Medien/Kulturmanagement
  • Media Consulta
  • Konkret
Politikberatung und Gewerkschaften
  • Ramböll Management
  • Pleon
  • Impulsgeber Zukunft e.V.
  • Edelman GmbH
  • IG Metall
  • Energiekonsens Bremen
Stiftungen
  • Konrad-Adenauer-Stiftung in Buenos Aires, Argentinien
  • Heinrich-Böll-Stiftung in Tel Aviv, Israel
  • Friedrich-Ebert-Stiftung in Lissabon

Praxisbezogene Dokumente

Internationalität

Sie verbringen ein verpflichtendes Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten des Studiengangs oder an einer selbst gewählten Universität weltweit. Das Studium bereitet die Studierenden systematisch auf den Auslandsaufenthalt vor: durch den Erfahrungstransfer zwischen älteren und jüngeren Studierenden, durch die regelmäßigen Lehrveranstaltungen in englischer Sprache, Englischunterricht sowie Seminare mit internationalen und interkulturelle Themen.

Ein Auslandssemester während des Studiums, darüber hinaus gar ein Praktikum oder ein Arbeitsaufenthalt, fällt bei jeder späteren Bewerbung positiv auf. Es signalisiert, dass Sie neugierig sind, die Initiative ergreifen, Ihr Studium und Ihre Arbeit selbständig managen können. Es ist also ein ideales Instrument für ein schnelles berufliches Durchstarten. Das Wichtigste jedoch ist die Möglichkeit ein anderes Land, eine fremde Sprache, eine neue Kultur und ihre Menschen kennenzulernen, eine unschätzbare menschliche Erfahrung.

Erfahrungsberichte aus dem Auslandssemester

  • Annika & Pablo aus Warschau

    „Dzień dobry! Wir sind Annika und Pablo und wir haben in den vergangenen sechs Monaten unser Auslandssemester an der Universität Warschau verbracht. Die Uni in Warschau ist eine der besten Universitäten in Zentral- und Osteuropa und besonders die politikwissenschaftliche Fakultät genießt einen guten Ruf. Der Campus ist ziemlich groß, liegt super zentral nahe der Altstadt und besticht durch seine historischen Gebäude. Man kann dort interessante Kurse belegen, wie bspw. „Asymmetric Threats“, „Theories of Capitalist Imperialism“ oder „Politics of Contemporary Ukraine“ sowie ohne weitere Kosten an Sprach- und Sportkursen teilnehmen. Dank zahlreicher Veranstaltungen in der Orientierungswoche durch die Erasmus Initiative haben wir schnell Leute kennengelernt und so entwickelte sich eine große internationale Gruppe, mit der wir viel Zeit verbracht haben. Warschau bietet unzählige Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung und wird definitiv unterschätzt! Man kann wunderbar aus- und essen gehen, spazieren und an kulturellen Aktivitäten teilnehmen. Die Stadt eignet sich auch perfekt als Ausgangspunkt, um Polen zu bereisen und so konnten wir viele Wochenendtrips unternehmen, z.B. nach Krakau, Łódź, Danzig oder Breslau. Wir haben die Entscheidung nach Warschau zu gehen nicht bereut und würden es auf jeden Fall und trotz der Winterkälte weiterempfehlen 🇵🇱🥟“

    Annika & Pablo aus Warschau

  • Florian aus Busan

    „Ich wusste schon immer, dass ich mein Auslands- oder Praxissemester nutzen möchte, um einen neuen Teil der Welt zu entdecken. Für mich ist es eine einmalige Chance, als Student ein Land und dessen Menschen kennenzulernen. Das hat mich bereits bei der Wahl meines Studiengangs gereizt und ich war froh, trotz der weltweiten Pandemie diese Erfahrung machen zu können. Mein Auslandssemester habe ich an der Pusan National University in Südkorea gemacht, welche auch Partneruniversität der HSB ist. Die englischsprachige Fakultät „Global Studies“ bietet viele interessante Module rund ums Thema Politik und Gesellschaft an und die Profs sind größtenteils aus den Vereinigten Staaten. Wenn man die administrativen Hürden der Uni und des Landes überwunden hat, bietet Korea viele interessante Möglichkeiten für Studierende. Ich kann ein Auslandssemester dort sehr empfehlen und würde es genauso nochmal machen.“

    Florian aus Busan

Auslandssemesterbezogene Dokumente

Podcastreihe: Politikstudium - Und dann?

Stand: 27.04.2022

Von Entwicklungszusammenarbeit, über Politikberatung, bis hin zur Parteienwelt: Welche Möglichkeiten ergeben sich für mich nach dem Studium?

In der Podcastreihe »Politikstudium - Und dann?« führen unsere Studierenden aus dem dritten Semester Gespräche mit Absolvent:innen des internationalen Studienganges Politikmanagement.

Welche Herausforderungen erwarten Studierende beim Berufseinstieg in politiknahe Bereiche? Wie hat der Studiengang auf berufliche Herausforderungen vorbereitet? Wie kann ich mich neben dem Studium zusätzlich engagieren?

In verschiedenen Episoden widmen sich die Gespräche dem Weg vom Studium, bis hin zum Einstieg in die politische Arbeit.

In Panel-Diskussionen und Podcasts berichten ehemalige Studierende aus unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen von ihren Aufgaben in NGOs, Politikberatungen oder der Arbeit in Ministerien. Unsere Podcastreihe setzt sich mit den folgenden Berufsfeldern auseinander:

Entwicklungszusammenarbeit Mario Behrens
Wissenschaft Melissa Li 
Medienarbeit Lazar Backovic
Selbständigkeit Tobias Straube 
Klimapolitik

Marcus Sanden  & Tobias Staufenberg

Ministerien

Caroline SchmidtMathias Kennert

Parteiarbeit

Werner GrafChristian Altkirch

Weitere News auf der externen Website des Studiengangs

Erfahrungsberichte aus verschiedenen Semestern

  • Ein Piktogramm, das eine Person darstellt

    „Die praxisnahe Lehre zeichnet den Internationalen Studiengang Politikmanagement aus und unterscheidet ihn von vielen Politik-Studiengängen an Universitäten“

    Jana 6. Semester

  • Ein Piktogramm, das eine Person darstellt

    „Der Internationale Studiengang Politikmanagement trifft den Zahn der Zeit und verbindet Theorie mit Praxis. Durch das interdisziplinäre Konzept lerne ich politische Sachverhalte aus unterschiedlichsten Perspektiven zu betrachten und erkenne zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten in verschiedene politische Berufsfelder.“

    Tino 6. Semester

  • Ein Piktogramm, das eine Person darstellt

    „Durch einen Freund, der diesen Studiengang studiert, wurde ich darauf aufmerksam und bewarb mich. Es war ein Glücksgriff! Im Grundstudium erhält man einen super Überblick über Staatstheorien, Grundlagen der Demokratie, Wirtschaft und deutsches und europäisches Recht. Das Praxissemester bietet Einblick in die Vielfalt der Berufe und Tätigkeiten, die einen nach dem Studium erwarten“

    Vici 6. Semester

  • Ein Piktogramm, das eine Person darstellt

    „Mich hat der Internationale Studiengang Politikmanagement vor allem aufgrund des praxisnahen und teils englischsprachigen Aufbaus angesprochen. Aber auch die Integration eines Praxis- und Auslandssemesters im Lehrplan machten diesen Studiengang für mich sehr attraktiv. Denn schon vor dem Schritt ins Ausland zu gehen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten Austauschstudierende der Partneruniversitäten kennenzulernen oder mit ihnen Kontakt aufzunehmen. Das Buddy-Programm ist eine Möglichkeit.“

    Pauline 6. Semester

Weiterführende Links

Formulare

Bewerbung

  1. Informieren

    Prüfen Sie die Bewerbungsfristen und Zulassungsvoraussetzungen für Ihren Wunsch-Studiengang.

    Fragen zum Studiengang beantworten die Ansprechpersonen auf den Studiengangsseiten. Bei weiteren Fragen rund um Ihre Entscheidung für ein Studium an der HSB helfen unsere Beratungs- und Serviceeinrichtungen weiter.

  2. Studienplatz annehmen

  3. Willkommen an der HSB!

Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen

Kontakte

Studiengangsleitung

Sachbearbeitung im Immatrikulations- und Prüfungsamt

FAQ

In der Dropbox finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zum Studiengang und allem drum und dran.

Infos & mehr aus der HSB