Unser herausragendes internationales Markenzeichen entwickeln wir als Profil weiter. Wir leben Internationalität und Weltoffenheit. Wir vermitteln Perspektiven in einem internationalen Kontext sowie interkulturelle und internationale Kompetenzen. – Auszug aus dem Leitbild der HSB

Internationalität genießt einen hohen Stellenwert an der HSB – und zwar auf allen Ebenen: von den internationalenr Studiengängen über Austausch und Zusammenarbeit in der Forschung bis hin zu strategischen Projekten.

Wir leben internationalen und interkulturellen Austausch auf vielfältige Weise: Herzstück ist der Studierendenaustausch mit unseren internationalen Partnerhochschulen weltweit, weitere sind zum Beispiel länderübergreifend angebotene Studiengänge,  wissenschaftliche Symposien und Forschungsprojekte, regelmäßiger Austausch sowie die individuelle Mobilität von Lehrenden, Forschenden und Beschäftigten aus der Verwaltung. In internationalen, strategischen Partnerschaften arbeiten wir vernetzt zu den global Challenges und bieten weltweit attraktive Studienmöglichkeiten.

Mit internationalen Kompetenzen zum Erfolg

In einer globalisierten Welt sind internationale und interkulturelle Kompetenzen essenzielle Erfolgsfaktoren für die berufliche Karriere. Die HSB hat diese Bedeutung früh erkannt und schuf als eine der ersten Hochschulen bundesweit internationale Studiengänge mit integrierten Auslandsaufenthalten. Zeit im Ausland zu verbringen ist heute in mehr als der Hälfte unserer Studiengänge fester Bestandteil des Curriculums. Rund 60 Prozent der HSB-Absolvent:innen sammeln während ihres Studiums Erfahrungen im Ausland. Wir schaffen darüber hinaus allen Studierenden verlässliche Rahmenbedingungen, die es ermöglichen, während des Studiums internationale Erfahrungen zu sammeln.

Ein Grundpfeiler für die Internationalität sind die mehr als 360 Hochschulkooperationen und zu vielfältigen Unternehmen und Organisationen weltweit. In einigen Fällen reicht die internationale Zusammenarbeit bis in die Anfangstage der HSB zurück, wie zum Beispiel mit der Technischen Universität Danzig in der Bremer Partnerstadt, und wir entwickeln unser Netzwerk stetig weiter.

Den Studierenden der HSB steht die Welt während ihres Studiums in vielfältiger Weise offen, passend zu den fachlichen und persönlichen Interessen.

Ein Grundpfeiler für die Internationalität sind die mehr als 360 Hochschulkooperationen weltweit. In einigen Fällen reicht die internationale Zusammenarbeit bis in die Anfangstage der HSB zurück und wir entwickeln unser Netzwerk stetig weiter.

Die HSB beteiligt sich seit langem an Erasmus+ und PROMOS. Dank der Förderung von Auslandsmobilität durch diese Teilstipendienprogramme ist die Zahl der Studierenden an der HSB, die ein Semester im Ausland verbringen, kontinuierlich gestiegen.

Ein weltoffener Campus

Auch das Hochschulleben auf dem Campus ist international und multikulturell geprägt: Über 250 Austauschstudierende aus rund 70 Ländern kommen jedes Jahr an die HSB, um für ein Semester bei uns zu studieren, weitere ca. 250 internationale Studierende nehmen an  unserer internationalen Summer School teil. Die Studierende der HSB haben zudem vielfältige kulturelle Wurzeln. Das ist für uns ein Gewinn. Internationale Gastdozent:innen bereichern das Campusleben.

Beim International Graduate Center IGC lässt sich der Stellenwert des Austauschs über Ländergrenzen hinweg bereits am Namen ablesen. Studierende aus mehr als 60 Ländern studieren in den überwiegend englischsprachigen Master- und MBA-Studiengängen des IGC.

Ganz im Zeichen der Weltoffenheit steht der International Day: "Returnees" berichten über ihre Erfahrungen im Ausland und internationale Studierende präsentieren ihre Heimatkulturen. Das Programm aus Information, Kultur und Kulinarik ist jedes Jahr ein Highlight im Veranstaltungskalender der HSB.

Die internationale Ausrichtung macht sich auch in der Struktur der HSB bemerkbar: Die Verantwortung für das Internationale liegt an höchster Stelle, nämlich bei der Rektorin. Neben dem zentralen International Office hat jede Fakultät ein dezentrales Auslandsbüro, das die HSB-Studierenden berät, die ins Ausland gehen, und sich um die Studierenden von Partnerhochschulen kümmert, die nach Bremen kommen.

Nicht zuletzt beschäftigt sich eine Reihe von Forschungsinstituten der HSB mit internationalen Fragestellungen aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven. Wir fördern aktiv internationale Forschungskooperationen.

Strategische Kooperationen

Bereits seit 2005 pflegen wir über UAS7, ein Verbund sieben forschungsstarker Hochschulen für angewandte Wissenschaften, und dessen Büro in New York sowie einer Repräsentanz in Brasilien Kontakte mit Universitäten in Nord- und Südamerika. In dem Verbundprojekt UAS7 Virtual Academy entsteht eine Plattform für langfristige internationale Lehrkooperationen, durch die innovative Lehr- und Lernformate etabliert werden sollen.

Gemeinsam mit Hochschulen in den Niederlanden, Portugal, Finnland und Irland und Rumänien hat die HSB im Dezember 2020 das Bündnis European ENGAGED University gegründet. Ziel ist es, ein neuartiges länderübergreifendes Universitätsmodell zu etablieren, um  zur nachhaltigen Entwicklung der Regionen und Europas beitragen

Als Mitglied der European University Association beteiligt sich die HSB am bildungs- und forschungspolitischen Austausch auf europäischer Ebene.