Übersicht

Abschluss Bachelor of Arts
Studienbeginn Wintersemester
Bewerbungszeitraum Wintersemester 01. Juli bis 31. Juli
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits 210
Akkreditiert

Ja

Zulassungsbeschränkt Ja
Zulassungsvoraussetzungen
  • allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder Einstufungsprüfung/Sonderzulassung
  • Vorpraktikum im Bereich Tourismusmanagement von 12 Wochen Dauer, zu absolvieren vor Studienbeginn (aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit ausgesetzt)
  • Englisch auf dem Niveau B1.2 des Europäischen Sprachreferenzrahmens

Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen

Unterrichtssprache Deutsch
Fakultät/Institution Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Integrierter Auslandsaufenthalt Ja

Die Anforderungen an das moderne Tourismusmanagement nehmen an Komplexität stark zu. Die Branche benötigt Manager:innen die markt-, wettbewerbs- und gesellschaftsorientiert handeln können. Sie müssen in der Lage sein, globale wie auch regional differenzierte Unternehmensstrategien und operative Maßnahmen zu entwickeln. Die Internationalisierung der Tourismuskonzerne sowie die stärkere Diversität der Gäste in den Tourismusdestinationen erfordern zudem ausgeprägte interkulturelle Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Absolvent:innen des internationalen Bachelor-Studiengangs Tourismusmanagement werden in idealer Weise auf diese Anforderungen vorbereitet. Im Studium werden daher, neben fachlichen, auch fremdsprachliche, soziale und kommunikative Kompetenzen trainiert.

Perspektiven

Weltweit gehört der Tourismus zu den führenden Wirtschaftszweigen mit hohen Wachstumsraten und einer relativen Krisenresistenz. Die Welttourismusorganisation prognostiziert für die nächsten Jahre weiterhin ein überdurchschnittliches Wachstum im internationalen Tourismus.

Die Nachfrage nach Hochschulabsolvent:innen und -absolventen steigt ebenfalls kontinuierlich an. Sie werden im operativen Management und als Führungskräfte eingestellt. Das Stellenangebot ist vielseitig. Absolvent:innen können zum Beispiel bei typischen Tourismusbetrieben wie Reiseveranstaltern, Reisebüros, regionalen Tourismusorganisationen und in der Hotellerie tätig werden. Auch Verkehrsträger wie Bahnen, Reedereien und Fluggesellschaften gehören zu den potenziellen Arbeitgebern. Weitere Möglichkeiten bieten Event-, Kongress-, Tagungs- und Messeorganisationen sowie Tourismusverbände und -beratungsfirmen.

Die internationalen und interkulturellen Studieninhalte des Internationalen Studiengangs Tourismusmanagement eröffnen den Absolvent:innen Berufschancen im In- und Ausland. Assistenzstellen in der Geschäftsleitung, Tätigkeiten im Marketing und im operativen Produktmanagement sind häufige Einstiegspositionen in das Berufsleben. Zudem ermöglicht der Bachelorabschluss die Teilnahme an weiterführenden Masterprogrammen. Die Hochschule Bremen bietet den dreisemestrigen internationalen Master Nachhaltige Freizeit- und Tourismusentwicklung und den einjährigen Studiengang MBA in International Tourism Management an.

Studienverlauf

Prüfungsordnung

Praxisbezug

Den Studierenden im Internationalen Studiengang Tourismusmanagement wird der Bezug zur Praxis durch die Projekte der Learners’ Company, dem integrierten Auslandssemester (5. und 6. Semester) sowie durch zahlreiche hochwertige Gastvorträge ermöglicht.

Learners’ Company

Integraler Bestandteil ist die Learners’ Company, die in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft durchgeführt wird. Darin setzen die Studierenden im 4. und 7. Semester das erworbene Fachwissen in Kooperation mit Unternehmen in praktischer Projektarbeit um.

Reiseleitungszertifikat

Studierende haben die Möglichkeit, das Reiseleiterzertifikat des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) zu erwerben. Der praxisbezogene Befähigungs- und Qualifikationsnachweis bescheinigt Reiseleiter:innen Kompetenzen zur Leitung von Reisen und der Vermittlung von regionalem und lokalem, touristisch relevantem Wissen.

Gastvorträge

Um die Qualität der Lehre zu verbessern und den Bezug zur Praxis zu intensivieren, haben die Studierenden jedes Semester die Möglichkeit, an qualitativ hochwertigen Gastvorträgen teilzunehmen. Dazu werden Vertreter:innen aus der Wirtschaft eingeladen, die über interessante und aktuelle Themen referieren.

 

Internationalität

Sie verbringen das 5. und 6. Semester an einer von über 150 weltweiten Partnerhochschulen der Fakultät Wirtschaftswissenschaften. In den Modulen Interkulturelles Management, Fremdsprache, Auslandsvorbereitung und landesspezifische Kulturwissenschaften bereiten Sie sich intensiv und professionell auf den Auslandsaufenthalt vor.

Nach der Rückkehr werden die Erfahrungen reflektiert – und es erfolgt ein Transfer hin zur persönlichen Karriere- und Lebensplanung. In Lehrveranstaltungen wie beispielsweise Internationales Wirtschaftsbeziehungen, Internationales Wirtschaftsrecht, Internationales und Interkulturelles Management im Tourismus diskutieren und bearbeiten Sie touristische, kulturelle, rechtliche und wirtschaftliche Themen im internationalen Kontext.

Bewerbung

  1. Informieren

    Prüfen Sie die Bewerbungsfristen und Zulassungsvoraussetzungen für Ihren Wunsch-Studiengang.

    Fragen zum Studiengang beantworten die Ansprechpersonen auf den Studiengangsseiten. Bei weiteren Fragen rund um Ihre Entscheidung für ein Studium an der HSB helfen unsere Beratungs- und Serviceeinrichtungen weiter.

  2. Studienplatz annehmen

  3. Willkommen an der HSB!

Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen

Kontakte

Kontakt

Studiengangsleitung

Immatrikulations- und Prüfungsamt

Programmkoordination (Auslandsjahr)

Sprechzeiten der Programmkoordination

Montag

HSB im Büro A, 17c: 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Dienstag

HSB im Büro A, 17c: 9:30 Uhr - 12:30 Uhr

Donnerstag

HSB im Büro A, 17c: 9:30 Uhr - 12:30 Uhr

 

Darüber hinaus ebenfalls gesondert bei Bedarf nach Vereinbarung via ZOOM.

ISTM-Büro

E-Mail

Organisation Learners' Company