Übersicht

Abschluss Bachelor of Arts
Studienbeginn Wintersemester
Bewerbungszeitraum Wintersemester 01. Juli bis 31. Juli
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits 210
Akkreditiert

Ja

Zulassungsbeschränkt Ja
Zulassungsvoraussetzungen

Englisch auf dem Niveau B1.2 des Europäischen Sprach-Referenzrahmens

Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen

Unterrichtssprache Deutsch
Fakultät/Institution Fakultät Gesellschaftswissenschaften
Integrierter Auslandsaufenthalt Ja

In unserer Gesellschaft kommt der Freizeit ein immer größerer Stellenwert zu, von Medienkonsum, über Sport bis zu Abenteuertouren in entlegene Winkel der Welt. Damit einhergehend sind auch die Berufswege immer vielfältiger. Um dafür auch ein akademisches Fundament zu haben, wurde 1998 der bundesweit einzigartige „Internationale Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft“ an der Hochschule Bremen eingeführt.

Im Studium werden Sie jedoch nicht zu bloßen Freizeitorganisator:innen ausgebildet. Vielmehr lernen Sie, das Thema Freizeit auch unter wirtschaftlichen, ökologischen, pädagogischen und gesellschaftlichen Aspekten zu betrachten. In Praxisprojekten entwickeln Sie beispielsweise barrierefreie Stadtrundgänge, Eventkonzepte oder nachhaltige Tourismusangebote.

Die Verzahnung mit dem Internationalen Studiengang Tourismusmanagement (ISTM) und dem gemeinsamen Masterstudiengang Nachhaltige Freizeit- und Tourismusentwicklung fördert ein ganzheitliches und vernetztes Lernen und Arbeiten. Durch zukunftsträchtige Forschungsthemen und den alle zwei Jahre ausgerichteten Freizeitkongress hat sich die Bremer Freizeitwissenschaft auch international einen Namen gemacht.  

Hinweise für Erstsemester

Herzlich willkommen! Wir freuen uns, Sie zum Studium an der Fakultät Gesellschaftswissenschaften zu begrüßen. Unter dem Link finden Sie Informationen für Ihren Studienstart.

Informationen zum Studienstart

Aktuelles aus dem Studiengang

Weitere Nachrichten

Perspektiven

Eine fundierte wissenschaftliche Qualifikation in internationaler Dimension ist am Bedarf der Freizeit- und Tourismusbranche orientiert und eröffnet den Absolvent:innen zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten im weltweiten Freizeitmarkt. Dies zeigen die Erfahrungen mit den Abschlussjahrgängen, die nicht nur auf dem nationalen, sondern auch dem internationalen Arbeitsmarkt Fuß fassen. Gefragt sind qualifizierte Fachkräfte, die interdisziplinär arbeiten und verschiedene Kompetenzen in sich vereinigen. 

Porträtfoto von Lisa Heybrock.

„Ich habe ISAF studiert, weil es ein einzigartiger Studiengang in Deutschland ist und die vielfältigen Facetten der Freizeit‐ und Tourismusbranche umfasst. Besonders gefallen haben mir das Auslands‐ und Praxissemester, in denen ich wichtige Erfahrungen für das weitere Studium und Berufsleben sammeln konnte.“

Lisa Heybrock Absolventin

Studienverlauf

Lehrveranstaltungen

Prüfungsordnung

Praxisbezug

Innerhalb des Studiums absolvieren Sie im 5. oder 6. Semester ein fünfmonatiges Praktikum im In- oder Ausland. Des Weiteren führen sie im Rahmen der Learners' Company Theorie-/Praxisprojekte durch. Im Rahmen verschiedener Module werden regelmäßig Exkursionen durchgeführt.

Ansprechpersonen

Porträtfoto von Nadja Lohmann

„ISAF ist für mich genau das Richtige! Mir gefällt besonders die Interdisziplinarität. Neben Lerninhalten aus den Bereichen Freizeit, Kultur und Tourismus liegt immer auch ein Fokus auf Nachhaltigkeit. Durch viele Dozent:innen aus der Praxis sowie fachpraktische Prüfungen wird stets praxisnah studiert.“

Nadja Lohmann Studentin, 5. Semester

Internationalität

Während des fünften bzw. sechsten Semesters studieren Sie an einer ausländischen Partnerhochschule fachverwandte Schwerpunkte. Der Studiengang unterhält entsprechende Kontakte zu vielen Hochschulen im europäischen und außereuropäischen Ausland.

Länder mit Partnerhochschulen des Studiengangs

Forschung

Kooperationen

Bewerbung

  1. Informieren

    Prüfen Sie die Bewerbungsfristen und Zulassungsvoraussetzungen für Ihren Wunsch-Studiengang.

    Fragen zum Studiengang beantworten die Ansprechpersonen auf den Studiengangsseiten. Bei weiteren Fragen rund um Ihre Entscheidung für ein Studium an der HSB helfen unsere Beratungs- und Serviceeinrichtungen weiter.

  2. Studienplatz annehmen

  3. Willkommen an der HSB!

Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen

Kontakt

Fragen zum Studieninhalt

Fragen zur Bewerbung und Zulassung

Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Weiterführende Links