Die Learners' Company ist "die Praxiswerkstatt der Hochschule Bremen" für Projekte aus den Fachgebieten Tourismus, Freizeit und Interkulturalität. Das Projekt ist integraler Bestandteil der Internationalen Studiengänge Tourismusmanagement (ISTM) und Freizeitwissenschaft (ISAF). In enger Kooperation mit Unternehmen setzen die Studierenden im 4. und 7. Semester das erworbene Fachwissen in praktischer Projektarbeit um.

Vorteile für Unternehmen

  • Sie erhalten frisches, junges und kreatives Gedankengut für Ihr Unternehmen
  • Sie bestimmen bei der Vergabe des Projekts das Thema selbst und forcieren so Fortschritt und Entwicklung Ihres Unternehmens
  • Sie generieren neue Fachkräfte bzw. knüpfen in Sachen Recruiting erste Kontakte zu potenziellen neuen Berufseinsteigern, die über neustes Wissen verfügen
  • Durch die Zusammenarbeit mit der Hochschule geschieht der Transfer organisiert und effizient (wissenschaftliche Begleitung, Theorie und Praxis fürs Unternehmen)
  • Sie sparen Kosten für Praktika- oder Minijobgehälter. (Die Spende in Höhe von 500 Euro, die die Unternehmen normalerweise zahlen, entfällt in diesem Jahr)

Sie haben Interesse, für den Projektzeitraum 2022 ein Projekt anzubieten und zu betreuen? Dann senden Sie eine Kurzbeschreibung per E-Mail (siehe Kontakt) als Erklärung für die Studierenden zu.
Tipp: Das Prinzip lautet: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!“ Es ist ratsam „schneller als andere“ zu sein. Alle Projektbeschreibungen werden an die Studierenden geschickt, die auf dieser Basis eine erste Auswahl treffen.

Voraussetzungen

  • Der/Die Projektleiter:in (oder mind. ein/e Kolleg:in) sollte einen Hochschulabschluss und Berufserfahrung vorweisen können.
  • Das Thema für Ihre Learners` Company sollte so gewählt sein, dass die Studierendengruppe sich kreativ ausleben kann und die Chance groß ist, dass das Ergebnis auch in der Praxis umgesetzt werden kann. Dann ist es für alle Beteiligten am effektivsten und mit viel Spaß verbunden. 
  • Die Hochschule Bremen bittet normalerweise für das Projekt um eine Spende von 500€, die aber aufgrund der wirtschaftlich angespannten Lage im Jahr 2021/22 entfällt.

Vorteile für Studierende

  • Sie wenden das erworbene theoretische Wissen in praktischer Projektarbeit um
  • Durch die Kooperation mit Firmen schnuppern Sie in die „echte“ Arbeitswelt hinein
  • Sie knüpfen erste Kontakte zu möglichen späteren Arbeitgebern

Ablauf und Zeitplan

Projektvergabe & Projektbeginn: 
Die Projekte werden im Winter 2021 vergeben. Bewerbungsfrist: 15.12.2021

Projektstart: Im Sommersemester 2022
Ab März/ April 2022 stellen sich Projektleiter:innen der beteiligten Firmen in 15-minütigen Videos vor. In einem separaten Treffen haben die Studierenden die Möglichkeit live und online Rückfragen zu stellen und aus dem umfangreichen Projektangebot ihre drei Prioritäten herauszuwählen.

Regelmäßige Treffen: Gruppen von meist 8-12 Studierenden treffen sich mit ihrem Projektleiter von April bis Juni 2022 einmal pro Woche immer mittwochs für ca. 2-3 Stunden. Die Termine können aber auch flexibel gestaltet werden (z. B. alle 2-3 Wochen oder Ergänzung mit Exkursionen), auch Online-Konferenzen sind möglich. Eine Osterpause wird auch integriert sein.

Abschlusspräsentation
Neben möglichen Ergebnispräsentationen bei den Projektstellern findet im Juli 2022 eine gemeinsame Abschlusspräsentation in der Hochschule Bremen statt, damit alle ihre Ergebnisse teilen können. Die Studierenden stellen ihre Projekte im 15-Minuten-Rhythmus vor. Zusätzlich erstellt die Gruppe einen Bericht über ca. 20-30 Seiten über das Projekt.

Projektbeispiele

Kontakt