VDI – Bau & Umwelt

Hardware

Software

Download

Dokumentation/Installation

In diesem Abschnitt sind diverse Dokumentationen hinterlegt, um die Clientsoftware zur Verbindung mit dem Anmeldeserver auf den Notebooks bzw. PC’s zu installieren.

How-To:

1. Download der Client-Software

2. Installation der Client-Software

3. Anmeldung am Connection-Server

4. Datenaustausch zwischen virtueller Maschine und PC bzw. Notebook

Netzlaufwerk unter Windows anlegen

Netzlaufwerk unter Mac OS X anlegen

5. Kennwort ändern

1. Download der Client Software

Wie kann ich mich mit dem Server verbinden ?

Um sich mit dem Server der Abteilung Bauingenieurwesen verbinden zu können benötigen Sie eine Client-Software, einen Benutzernamen und ein Passwort sowie das ROOT-Zertifikat. Die Benutzerdaten werden Ihnen entweder per Email zugesendet (von der Abt. Bau nicht vom Rechenzentrum) oder Sie erhalten die Daten auf Anfrage beim Administrator (s. Kontakt).

Um eine verschlüsselte Verbindung zum Server herstellen zu können muss das ROOT-Zertifikat auf Ihrem PC installiert werden. Eine bebilderte Anleitung für Windows- Mac- und Linux-Benutzer finden Sie hier:

VPN-Verbindung

Ausführliche Dokumentationen zur Client-Software finden Sie hier:

VMware Horizon View Clients-Dokumentation

 

Woher bekomme ich die Client-Software ?

Den aktuellsten VMware Horizon View Client erhalten Sie kostenlos hier: VMware Horizon View Client

Laden Sie sich bitte den für Ihr Betriebssystem entsprechenden Client herunter. Achten Sie bitte auch darauf, ob Sie ein 64-bit bzw. 32-bit Betriebssystem haben.

2. Installation der Client-Software

  • Wenn Sie den VMware View Client heruntergeladen haben, können Sie ihn installieren indem Sie doppelt auf die Installationsdatei (z. B. „VMware-Horizon-Client_x86_64-x.x.x-xxxxxx.exe“) klicken.
  • Wählen Sie den Installationstyp „Standard“ aus und klicken Sie auf „Akzeptieren & Installieren“
  • Klicken Sie auf „Fertig stellen“
  • Starten Sie den PC neu mit einem Klick auf „Ja“

3. Anmeldung am Connection-Server

Nachdem Sie nun die Software installiert und den Rechner neu gestartet haben, öffnen Sie mit einem Doppelklick das Programm „VMware Horizon Client“.

  • Fügen Sie einen Anmeldeserver hinzu, indem Sie auf das blau eingerahmte Kästchen klicken.
  • Sie können folgende Anmeldeserver verwenden:

hyper3-1.fk2.hs-bremen.de

oder:

hyper4-1.fk2.hs-bremen.de

  • Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, dass Sie von der Abt. Bau & Umwelt (Administrator) erhalten haben.
  • Bei der Erstanmeldung werden Sie aufgefordert Ihr Kennwort zu ändern. Klicken Sie dafür auf „OK“

Es wird dringend empfohlen, dass das neue Kennwort mit dem identisch ist, was Sie vom Rechenzentrum (RZ) der Hochschule Bremen (für WLAN oder Email) erhalten haben. Bzw. wenn Sie es schon auf der Homepage des RZ geändert haben, sollte natürlich das aktuelle Kennwort verwendet werden. Das hat den Vorteil, dass Sie in der virtuellen Umgebung einen automatischen Zugriff auf Ihr vom RZ zur Verfügung gestelltes Benutzerlaufwerk bekommen.

  • In dem letzten Fenster wird Ihnen der entsprechende Pool angezeigt, mit dem Sie sich verbinden können. Hier haben Sie außerdem die Möglichkeit die Größe der Anzeige zu wählen indem Sie einen rechten Mausklick auf den Pool setzen.

4. Datenaustausch zwischen virtueller Maschine und Notebook

Allgemeines

Um Daten oder Dateien zwischen der virtuellen Maschine (VM) der Abteilung Bau & Umwelt und dem eigenen Notebook oder PC austauschen zu können, muss eine Verbindung mit ihrem persönlichen Hochschulnetzlaufwerk (Samba-Server) hergestellt werden. Das Rechenzentrum der Hochschule hat für jeden Benutzer ein persönliches Verzeichnis eingerichtet. Dieses Verzeichnis hat rd. 250 MB Speicherplatz und liegt auf dem Datei-Server

samba.hs-bremen.de

Erreichbar ist das Samba-Laufwerk in der Hochschule über WLAN und wenn Sie sich außerhalb der Hochschule befinden über den VPN Client (siehe Rechenzentrum).
 Jede VM hat bereits eine vorinstallierte Verbindung zum Hochschulserver SAMBA. Wenn Sie das Hochschulpasswort auch für die Anmeldung zum virtuellen Desktop verwenden, können Sie sich diese Netzlaufwerkverbindung im Arbeitsplatz der VM anzeigen lassen, siehe Bild 1: Netzlaufwerke im Arbeitsplatz-Fenster einer virtuellen Maschine .

Dort erscheint unter dem Laufwerk U: das Netzlaufwerk SAMBA_RZ_SHARE (U:).

 

Für den Datentransfer zwischen VM und Notebook/PC ist dieses Netzlaufwerk SAMBA_RZ_SHARE (U:) vorgesehen. Alle Daten und Dateien die Sie in dieses Laufwerk legen, sind auf der virtuellen Maschine sowie auch auf Ihrem Notebook/PC verfügbar. Dazu müssen Sie

  1. Ein Netzlaufwerk auf ihrem Notebook/PC anlegen und
  2. ihren Hochschulzugang (RZhsb-Benutzernamen und Passwd) als Zugangscode für das Netzlaufwerk verwenden.

Anleitungen zum Anlegen des Netzlaufwerks auf Ihrem Notebook/PC für :

Datentransfer

Dateien die zwischen Notebook und VM übertragen werden sollen, müssen immer erst auf den Samba-Server der Hochschule Bremen gelegt werden. Damit Sie auf ihren Speicherbereich auf dem Samba-Server zugreifen können, müssen Sie per WLAN am Campus oder mit dem VPN-Client via Internet-Schlüssel mit dem Hochschulnetz verbunden sein, sowie ein Netzlaufwerkverbindung zum Samba-Server auf ihrem Rechner angelegt haben. Sind alle diese Voraussetzungen erfüllt, können Sie Dateien per Drag & Drop oder per Copy & Paste verschieben. Das Diagramm (Bild 2) soll die erforderlichen Kopieraktionen, die Sie durchführen können verdeutlichen.

Um eine Datei vom Notebook auf die virtuelle Maschine zu kopieren, müssen Sie die Datei vom Ordner des Notebooks in das Netzlaufwerk Samba-RZ-Share auf ihrem Notebook kopieren. Anschließend wechseln Sie in die virtuelle Maschine auf ihrem Notebook und kopieren dort vom Netzlaufwerk Samba_RZ_Share die Datei in ihren Ordern HOMEDRIVE. Sie finden diese Ordner in der virtuellen Maschine unter dem Arbeitsplatz-Ordner.

Um Daten von der virtuellen Maschine auf ihr Notebook zu kopieren, gehen Sie den umgekehrten Weg.

5. Kennwort ändern

Wenn Sie Ihr Passwort z. B. auf der Hochschulseite des Rechenzentrums geändert haben, ist es erforderlich, dass Sie Ihr Passwort auch auf der virtuellen Maschine ändern.

Sie können das Kennwort zur Anmeldung auf den virtuellen Desktop in der virtuellen Maschine direkt ändern. Dazu ist es erforderlich, dass Sie sich mit dem VMWare-Horizon-Client auf der VM angemeldet haben.

  • Am oberen Rand des Bildschirms befindet sich die Optionsleiste des VMware-Horizon-Clients. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf  „Strg-Alt-Entf“
  • Wählen Sie „Kennwort ändern …“
  • Wählen Sie bitte den Benutzer HSBAU\USERNAME aus.
  • Nun können Sie Ihr Passwort ändern. Geben Sie hierzu Ihr aktuelles sowie zweifach Ihr neues Passwort (bitte nutzen Sie Ihr AULIS-Passwort) ein.

Kontakt

Porträtfoto Thomas Rauscher

Prof. Dr.-Ing. Thomas Rauscher
Ingenieurmathematik und Bauinformatik
+49 421 5905 2315
E-Mail

Porträtfoto Rainer Pieper

Dipl.-Ing. Rainer Pieper
Bauinformatik und Ingenieurmathematik
+49 421 5905 2350
E-Mail

Detlef Hegemann Stiftung

Mit einer Spende von insgesamt 240.000 Euro bis 2024 fördert die Detlef Hegemann Stiftung in den nächsten Jahren die zukunftsweisende, digitale Ausstattung der Fakultät 2 Architektur, Bau und Umwelt an der Hochschule Bremen. Für die Fakultät bedankt sich Dekanin Prof. Ulrike Mansfeld ausdrücklich bei Dipl.-Kfm. Tim Reiners, Vorstandsvorsitzender der Detlef Hegemann AG, Bremen, und Dr. jur. Wolfgang Bayer, Vorstand der Detlef Hegemann Stiftung, für die großzügige und zielgerichtete Unterstützung der Stiftung. Mehr ...