Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Internationalität

Die ISSC-Studierenden absolvieren im 5. Studiensemester ein verpflichtendes Auslandspraktikum von mindestens 18 Wochen in der maritimen Wirtschaft. Das Praxissemesterunternehmen soll ein Betrieb im Berufsfeld im erweiteren Bereich des "Shipping & Chartering" sein. Insbesondere einer der thematischen Bereiche des „Chartering / Operating“, „Controlling / Accounting“ oder „Claims / Shipmanagement“ sollte schwerpunktmäßig abgedeckt werden.

Das Qualifikationsziel des Auslandspraktikums besteht in einer Vertiefung des Theorie-Anwendungsbezugs: Studierende sollen die Umsetzung der im Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten erlernen und im Anschluss ihre Praxiserfahrung mit der theoretischen Ausbildung in der Hochschule rückkoppeln. Das Praktikum soll in die internationale Arbeitswelt einführen (Funktion, Organisation, Arbeitsabläufe, Management etc.). Die ISSC-Studierenden sollen Organisations-, Planungs- Verwaltungskompetenz einüben, ihre sozialen Kompetenzen ausbauen und zusätzliche Fachkompetenzen entwickeln.

Das Praktikum im Ausland soll den ISSC-Studierenden darüber hinaus Anregung zur Reflexion über die eigenen beruflichen Qualifikationen geben. Durch die Internationalität des Praktikums werden die ISSC-Studierenden mit Unternehmen im In- oder Ausland in Berührung gebracht und interkulturell geschult. Ihre Sprachkenntnisse werden ausgebaut. Durch Nutzung von Online-Funktionen der Hochschule findet zudem eine regelmäßige thematische Rückkopplung des Praxissemesterbeauftragten mit den Praktikanten statt.

 

 

Access Keys: