Übersicht

Projektleitung Wittmaier, Martin, Prof. Dr.
Durchführende Organisation externe Einrichtung, Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft an der Hochschule Bremen GmbH
Projekttyp Drittmittelprojekt (Zuwendung)
Mittel- bzw. Auftragsgeber Bund, Bundesminis­terium für Digitales und Verkehr (BMDV)
Förder- bzw. Auftragssumme 202.469,69 €
Laufzeit 12/2022 - 05/2024
Forschungscluster Region im Wandel

Generelles Ziel des Verbundvorhabens sH2unter@ports ist es, eine Studie zur Einführung einer wasserstoffbetriebenen Rangierlokomotive in den Seehäfen Bremerhaven und Hamburg zu erstellen. Für die reibungslose und betriebsgerechte Integration einer wasserstoffbetriebenen Rangierlokomotive gilt es zunächst Anforderungen an sowohl die Lokomotive bzw. den Betrieb als auch an die Infrastruktur des Einsatzortes zu definieren und die Einsatzanforderungen im Hafen entsprechend zu entwickeln. Diese Rahmenbedingungen und Parameter sollen im Rahmen des Projekts für den speziellen Einsatz in Häfen erarbeitet werden und dem beteiligten Hersteller der Lokomotive sowohl während dieser Projektlaufzeit, als auch für zukünftige Entwicklungen einer wasserstoffbasierten Rangierlok für einen europäischen Kontext, zur Verfügung stehen. Der Ersatz dieselbasierter Rangierloks mit wasserstoffangetriebenen Fahrzeugen ist ein wichtiger Baustein für die Dekarbonisierung von Transportketten und die CO2-Neutralität im Güterverkehr und in den beteiligten Häfen, stärkt deren Wettbewerbsfähigkeit und leistet einen bedeutenden Beitrag für das übergeordnete Ziel eines CO2-neutralen Hafens.

Förderung