Die Forschungsaktivitäten bilden einen wesentlichen Teil des wissenschaftlichen Auftrags der Hochschule Bremen und sind inhaltlich und personell eng mit dem Auftrag von Lernen, Lehren, Weiterbildung und Transfer verknüpft.

In diesem Zusammenhang ist die Sicherung höchster Forschungsqualität und die Förderung eines offenen, innovativen und positiven Forschungsklimas für die Hochschule Bremen von großer Bedeutung.  Die Einhaltung der Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. Die Hochschule Bremen setzt sich daher für die Prävention von Fehlverhalten in der Forschung ein, zum Beispiel durch die Ausbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie durch Beratung und Aufklärung bei Verdachtsfällen von Verstößen gegen die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis.

Das Ombudsmannsystem erfüllt die wesentliche Funktion der Selbstkontrolle von Integrität und guter wissenschaftlicher Praxis für alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an allen Instituten, berät vertraulich in Konfliktfragen guter wissenschaftlicher Praxis mit der Zielsetzung, die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis umzusetzen und damit Fehlverhalten im wissenschaftlichen System zu verhindern und dem wissenschaftlichen Nachwuchs Sicherheit im Umgang mit Problemen zu geben.

Kontakt

Porträtfoto Jan-Henning Dirks

Prof. Dr. Jan-Henning Dirks
Biological Structures and Biomimetics
+49 421 5905 6010
E-Mail

Prof. Dr. Leena Pundt
Professorin für Personalmanagement | Prodekanin | Leitung IPM
+49 421 5905 4211
E-Mail