Die Herausforderungen, denen sich Unternehmen in diesen Zeiten stellen müssen, sind groß: Beitrag zur Bekämpfung des globalen Klimawandels, Umgang mit zunehmender Ressourcenknappheit, neue Anforderungen an die Gestaltung nachhaltiger Lieferketten und der stetig wachsende Bedarf an ESG-Know-how, beispielweise im Accounting sind nur einige drängende Themen. Gleichzeitig scheinen viele Geschäftsmodelle nur noch bedingt tragfähig für die Zukunft – neue Ideen müssen entwickelt und umgesetzt werden.

Der neue Masterstudiengang „Sustainable Business & Entrepreneurship“ der Fakultät Wirtschaftswissenschaften adressiert diese vielfältigen Herausforderungen. Ab dem Sommersemester 2023 bietet der konsekutive Masterstudiengang Studierenden die Möglichkeit, ihr wirtschaftswissenschaftliches Wissen zu vertiefen, um Unternehmen nachhaltiger zu machen oder eigene Geschäftsideen zu verfolgen. Er baut somit auf den im Bachelor-/ Diplomstudium vermittelten grundlegenden betriebswirtschaftlichen Lehrinhalten sowie den wesentlichen Funktionen der BWL (Finanzen, Rechnungswesen, HR, etc.) auf und vertieft dieses Wissen durch einen Fokus auf Themen und Kompetenzen, die für die nachhaltige Entwicklung von Unternehmen wichtig sind und von der Praxis nachgefragt werden.

Darüber hinaus werden den Studierenden Fähigkeiten und Wissen vermittelt, die für eine selbständige unternehmerische Tätigkeit notwendig sind. So werden beispielsweise im „Innovation & Entrepreneurship Lab“ die zur Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und zur Unternehmensgründung notwendigen Kompetenzen gefördert. Eine Kooperation mit dem FreiRAUM@HSB der Hochschule Bremen sowie anderen Institutionen im vielfältigen Bremer Gründungsökosystem ist dabei vorgesehen.

Neben einem starken Praxisbezug werden auch die aktuelle wissenschaftliche Forschung und ihre Methoden diskutiert und kritisch reflektiert. Ergänzend beschäftigen sich die Studierenden mit den notwendigen Rahmenbedingungen für nachhaltiges Wirtschaften und unternehmerisches Handeln: von Ethik, über Recht bis zu interdisziplinären Aspekten der Nachhaltigkeit. Auch die Möglichkeit sich international mit Studierenden, Lehrenden und Praxispartnern auszutauschen ist gegeben.

Die Zahl der Studienplätze im Studiengang ist begrenzt. Die Bewerbungsfrist beginnt am 15. Dezember 2022.

News aus der HSB