Position Professorin für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Beratung
Organisation Fakultät 3
Gebäude, Raum M, 108
Adresse

Neustadtswall 30

28199 Bremen

Sprechzeiten Online-Sprechstunde in dem Semesterferien: 14. März 2023 von 10-11 Uhr mit Anmeldung per E-Mail.

Termine für das Sommersemester 2023 werden noch bekannt gegeben.
E-Mail

Kontakt

per Mail: jana.molle(at)hs-bremen.de

Forschung und Lehre

Lehrgebiete

Theorien und Methoden in der Sozialen Arbeit 
Beratung in der Sozialen Arbeit
Sozialarbeitspolitik

Forschungsschwerpunkte

Beratung in der Sozialen Arbeit
Arbeitslosigkeit
Armut

Beauftragte für das Auslandsstudium im Studiengang Soziale Arbeit B. A.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Letzter Fachvortrag und Workshop (Stand Dezember 2022):

"Beratung in der Sozialen Arbeit – wie können wir Nutzer:innen zur Kooperation einladen?" im Rahmen von "Transnational Social Services", ein Projekt im Erasmus+-Programm der Europäischen Union (https://tss-net.eu/de/) am 09.12.2022 [online]

Sonstige Tätigkeiten

  • Beisitzerin im Vorstand des Deutschen Instituts für Sozialwirtschaft e.V.
  • Planungsgruppe der Theorie AG (letzte Veranstaltungen am 02.12.2022 zum Thema "Sozialpädagogische Institutionen" [online] sowie am 03.12.2021 zum Thema "Sozialpädagogische Beziehungen" [online])

Forschungsprojekte

Einschlägige laufende Projekte

  • 2019–2022: Beratung von Menschen in prekären Lebenslagen durch Jobcenter und Beratungsstellen in freier Trägerschaft
  • 2020–2021 in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart und der Caritas in Baden-Württemberg: Lernen fürs Leben – Mehr Eigenständigkeit durch lebensweltorientierte Grundbildung (Auftraggeber:in: Volkshochschulverband Baden-Württemberg e.V., finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung).

Publikationen

  • Molle, J. (2023). Risiken und Chancen ganzheitlicher Beratung durch Jobcenter. In N. M. Sturm & E. John (Hrsg.), Ethik der Macht der öffentlichen Verwaltung: Zwischen Praxis und Reflexion (S. 115–138). Springer Fachmedien.

  • Molle, J., & Vaudt, S. (2023): Bürger:innen in Jobcentern – vernachlässigte Themen aus empirischer Perspektive. In: Soziale Arbeit, 1/2023, S. 22-29.

  • Molle, J. Beratung in der Sozialen Arbeit. In C. Spatscheck & D. Kreft (Hrsg.), Methodenlehre in der Sozialen Arbeit: Konzepte, Methoden, Verfahren, Techniken (4. Aufl). Ernst Reinhard Verlag/UTB. (im Erscheinen)

  • Meyer, T.; Molle, J., & Rayment-Briggs, D.: Zuschreibungspraktiken von Fachkräften als Zugangsbarrieren zu Grundbildungsangeboten – Empirische Einblicke aus dem Projekt „Lernen fürs Leben“. (im Erscheinen)

  • Ansen, H., & Molle, J. (2022). Soziale Chancenungleichheit und Versorgung mit allgemeinmedizinischen Praxen in Hamburgs Stadtteilen. In R. Fehr & J. Augustin (Hrsg.), StadtGesundheit Hamburg II: Neue Ziele, Wege, Initiativen (S. 154–162). oekom verlag.

  • Ansen, H.; Molle, J. (2020). Soziale Diagnostik in der Sozialen Beratung bei Armut. In: Sozialmagazin 5-6/2020, S. 15-22.
  • Molle, J.; Ansen, H. (2020). Soziale Diagnostik bei Wohnungsnotfällen. In: Buttner, P.; Gahleitner, S. B.; Hochuli Freund, U.; Röh, D. (Hrsg.): Handbuch Soziale Diagnostik. Band 2, Berlin: Verlag des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., S. 173-195.
  • Molle, J. (2019): „Ich hab’s nicht so mit Politik im Job!“ Mikropolitisches Handeln Sozialarbeitender am Beispiel von Partizipation in stationären Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe. In: Rieger, G.; Wurtzbacher, J.: Tatort Sozialarbeitspolitik. Fallbezogene Politiklehre für die Soziale Arbeit. Weinheim: Beltz Juventa, S. 149-161.
  • Molle, J. (2019): Würdigung und Arbeitslosigkeit. Eine Analyse des Beratungsverständnisses im SGB II (zugl. Diss. Univ. Hamburg 2018). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Molle, J.; Ansen, H. (2018): Rezension „Sozialwirtschaft. Handbuch für Wissenschaft und Praxis.“ Autoren: Grunwald, K./Langer, A. In: Sozialwirtschaft, Zeitschrift für Sozialmanagement, 6/18, S. 38-39.
  • Ansen, H.; Langer, A.; Molle, J.; Peters, S.; Schwarting, F.; Vaudt, S.; Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung (Hrsg.) (2017): Forschungsbericht zum Projekt „Herausforderungen moderner Schuldnerberatung“.
  • Molle, J. (2017).: Zwischen Unterstützungsauftrag und Zwang: „Nachhaltige“ Beratung im SGB II als soziale Bildungsarbeit. In: Seukwa, L.H.; Schroeder, J.: Soziale Bildungsarbeit für junge Menschen. Handlungsfelder, Konzepte, Qualitätsmerkmale. Bielefeld: transcript, S. 141-162.
  • Ansen, H.; Dauer, R.; Molle, J.; Schroeder, J., Seukwa, L. H.; Struck, T.; Wagner, U. (2017): Bildung sozial denken. Definition, Gegenstand, Anwendungskontexte und Qualitätsmerkmale sozialer Bildungsarbeit. In: Seukwa, L.H.; Schroeder, J.: Soziale Bildungsarbeit für junge Menschen. Handlungsfelder, Konzepte, Qualitätsmerkmale. Bielefeld: transcript, S. 319-354.
  • Moers, I.; Molle, J.; Vaudt, S.; Langer, A. (2017): Forschungsprojekt „Herausforderungen moderner Schuldnerberatung“. In: BAG-SB Informationen, 1/2017.
  • Molle, J.; Struck, T. (2017): Zur Phänomenologie von Armut. Ein Kommentar zur Analyse aus einer bindungstheoretischen Perspektive. In: Seukwa, L.H.; Schroeder, J.; Voigtsberger, U.: Soziale Bildungsarbeit – europäische Debatten und Projekte. Wiesbaden: Springer, S. 29-47.
  • Birtsch, V.; Molle, J. (2016): Runder Tisch zur Situation der Heimerziehung in Schleswig-Holstein. Bericht über Themen und Ergebnisse der Diskussionen in sechs Veranstaltungen. Online unter:  http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl18/sonderveranst/runder_tisch_heimerziehung/protokoll/Abschlussbericht.pdf.
  • Langer, A.; Frei, F.; unter Mitarbeit von Molle, J. Kupferhof Hände für Kinder gGmbH (Hrsg.) (2016): Wissenschaftliche Evaluation. Kurzzeitwohnen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung und deren Familien im Neuen Kupferhof. Münster: Waxmann.
  • Langer, A..; Frei, F.; Molle, J. (2015): Sozialräumlich orientierte Analysen von Bedarfen, neuen Bedarfsgruppen und Angebotsformen für Familienzentren im Kreis Ostholstein. Deutsches Institut für Sozialwirtschaft e.V.
  • Molle, J. (2015): Expertise zur Notwendigkeit eines stationären Wohn- und Unterstützungsangebotes für (chronisch) psychisch erkrankte Menschen. Eine Diskussion zur konzeptuellen Weiterentwicklung im Auftrag des Gemeindepsychiatrischen Zentrums Eimsbüttel in Hamburg. Deutsches Institut für Sozialwirtschaft e.V.
  • Molle, J. (2014): Sanktionsregelungen im SGB II – Lebenslagen und Teilhabechancen vor dem modernen Mythos der Vollbeschäftigung. In: neue Praxis, 44/5, S. 510-520.

News aus der HSB