Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Studieninhalte

Der duale hochschulübergreifende Studiengang Informatik führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Durch die enge Verzahnung von Ausbildung im Unternehmen, in der Berufsschule und dem Studium an der Hochschule Bremen bzw. an der Universität Bremen wird eine praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Ausbildung erreicht.

Der Besuch der Berufsschule findet in den ersten drei Ausbildungsjahren am Schulzentrum SII Utbremen statt, dem Bremer Standort für den Berufsschulunterricht aller IT-Berufe. Der Unterricht wird in eigenen DSI-Klassen organisiert. Hier werden vor allem die für den Lehrberuf des Fachinformatikers/ der Fachinformatikerin notwendigen und prüfungsrelevanten Kenntnisse über Wirtschafts- und Sozialkunde, Geschäftsprozesse, Projektmanagement, IT-Systeme und Anwendungsentwicklung vermittelt. Dies bedingt einen verstärkten Unterricht vor der Zwischen- und der Abschlussprüfung der Fachinformatiker(innen).

Im ersten bis dritten Semester steht der Erwerb der Grundlagen in Mathematik und Informatik im Vordergrund, während vom vierten bis achten Fachsemester die Spezialisierung und Vertiefung der Fachkenntnisse erfolgt. Nach einem überdurchschnittlichen Bachelor-Abschluss besteht die Möglichkeit, aufbauend einen Master-Abschluss zu erwerben.

Nach ca. 1,5 Jahren findet die Zwischenprüfung und nach 3 Jahren die Abschlussprüfung zum (zur) Fachinformatiker(in) durch die Handelskammer statt. Nach ca. 4 Jahren wird das Studium der Informatik mit dem Bachelor-Abschluss beendet. Gegenüber einer Berufsausbildung mit anschließendem Studium können die Abschlüsse bis zu zweieinhalb Jahre schneller erreicht werden, ebenso sind Praktikumszeiten in der Gesamtdauer enthalten.

Newsletter Informatik
Newsletter Informatik
 

 

Access Keys: