Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Öffentlicher Vortrag am 19. September, 18 Uhr: "Afrika im Spannungsfeld der Wirtschaftsinteressen alter und neuer Weltmächte"

Vortrag während der Maritimen Woche
Am 19. September referiert Prof. Dr. Hans-Heinrich Bass von der Hochschule Bremen, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, zum Thema: "Afrika im Spannungsfeld der Wirtschaftsinteressen alter und neuer Weltmächte". Der öffentliche Vortrag findet im Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, in Bremen statt.

Afrika ist nicht nur der Kontinent der Kriege und Krisen. Die neuen Mittelschichten in einigen Ländern fragen ausländische Konsumgüter nach. Flughäfen und Straßen werden gebaut – mit ausländischer Beteiligung. Und weiterhin ist Afrika von Interesse wegen seiner Rohstoffe und seiner Agrarflächen. Um diese Märkte konkurrieren Unternehmen aus den alten Weltwirtschaftsmächten (Europa, USA) und den Newcomern wie China und Indien – unterstützt von ihren jeweiligen Regierungen. Die Europäische Union steht nach jahrelangen Verhandlungen nun vor dem Abschluss von entwicklungspolitisch umstrittenen Abkommen mit einigen Regionalbündnissen. Die USA sichern sich Märkte und Einfluss in strategisch wichtigen Ländern. China gilt als „un-ideologischer“ Partner auch für Diktaturen. In dem Vortrag werden die Interessen an Afrika analysiert. Die außenwirtschaftspolitischen Strategien werden gegenübergestellt und nach ihrem Beitrag zur Entwicklung Afrikas, und damit zur globalen Sicherheit und zur Fluchtursachenbekämpfung beurteilt.
Ansprechpartner
Name Telefon E-Mail
Bass, Hans Heinrich, Prof. Dr. +49 421 5905 4214  senden

 

 

Access Keys: