Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Internationales Musikprojekt HUMAN startet mit mehreren Aktionen im Juli und August

Kraftvolles Zeichen für mehr Menschlichkeit und friedliches Zusammenleben

Am 28. August startet die Uraufführung im Bremer Goethe-Theater
Das HUMAN International Culture Project möchte mit zeitgenössischer Musik und Community Dance ein visionäres, kraftvolles und bewegendes Zeichen für mehr Menschlichkeit und ein friedliches Zusammenleben setzen. Am 28. August 2021 startet die Uraufführung der Community Dance Produktion „HUMAN“ in einer Choreographie des Künstlerpaar Wilfried van Poppel und Amaya Lubeigt (DE LooPERS-dance2gether) am Theater Bremen. Grundlage hierfür ist das neu komponierte zeitgenössische Musikwerk von Helge Burggrabe für Orchester, Perkussion und Klavier, das Grundthemen des Menschseins wie Freiheit, Heimat, Gleichberechtigung thematisiert. Die Uraufführung findet in Zusammenarbeit mit dem Kammerensemble Konsonanz, Elbtonal Percussion und dem Pianisten John Kameel Farah statt. Die musikalische Leitung hat Julio Fernández, Leiter des Chors „IntoNation“ der Hochschule Bremen. Für die Veranstaltung hat Bremens Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte die Schirmherrschaft übernommen.

Zuvor wird an drei Terminen die Bremer Innenstadt bespielt. Dafür hat die De LooPERS-dance2gether verschiedene Aktionen entwickelt die Teil des HUMAN International Culture Project sind und die gemäß der Verordnung der Stadt Bremen im Rahmen von Corona präsentiert werden. Dabei geht es durch einige der kooperierenden Institutionen:

Sonntag, 4. Juli 2021, 17 Uhr, Neustadtswallanlagen in Höhe der Hochschule Bremen
Musik: Helge Burggrabe: HUMAN (Auswahl)
Choreographie: DE LooPERS-dance2gether (Wilfried van Poppel, Amaya Lubeigt und Susan Barnett)
Mitwirkende: mindestens 20 Tänzerinnen und Tänzer

Sonntag, 25. Juli 2021, 17 Uhr, Theatergarten in den Wallanlagen
Musik: Helge Burggrabe: HUMAN (Auswahl)
Choreographie: DE LooPERS-dance2gether (Wilfried van Poppel, Amaya Lubeigt und Susan Barnett)
Mitwirkende: Tänzerinnen und Tänzer

22. und 23. August 2021, 12 bis 17 Uhr, Zwischen Kunsthalle Bremen und Goetheplatz
„Was trage ich bei zu einer menschlicheren Welt bei?“
Papiertheater Nürnberg
Diese Aktion des Künstlers Johannes Volkmann und DE LooPERS-dnace2gether besteht unter anderem aus einer Installation einer unzählbaren Menge von Papiertüten mit der Aufschrift: „Was trage ich bei zu einer menschlicheren Welt bei?“ Das Publikum wird eingeladen ihre Antworten und Beiträge auf die Papiertüten zu schreiben, die dann ausgestellt werden. Es soll eine Interaktion zwischen Menschen geben. Dazu werden kurze Tanzteile gezeigt.
Musik: Helge Burggrabe: HUMAN (Auswahl)
Choreographie: DE LooPERS-dance2gether (Wilfried van Poppel, Amaya Lubeigt und Susan Barnett)
Mitwirkende: mindestens 20 Tänzerinnen und Tänzer

Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wertet das HUMAN-Projekt als einen wichtigen Impuls. Dies stellte sich im Gespräch mit dem HUMAN Komponisten Helge Burggrabe und Professor Dr. Eckhard Nagel, dem Präsidenten der Stella Maris Stiftung, heraus: „Gerade jetzt brauchen wir Menschlichkeit mehr denn je, zur Ermutigung, zur Stärkung, zum emotionalen Zusammenrücken."
„Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung des Bundespräsidenten“, so Professor Dr. Eckhard Nagel, „sie ist für uns Ermutigung und Ansporn.“ Die Stella Maris-Stiftung ist gemeinsam mit musica innova e.V. Projektträger von HUMAN.


veröffentlicht am 2021-06-25 14:39

 

 

Access Keys: