Der Master gilt als akademischer Abschluss und ist mit einem Diplom vergleichbar. Masterstudiengänge setzen ein Bachelorstudium voraus und vertiefen sowie spezialisieren das bereits Erlernte. Diese können je nach Universität als Ein- oder Mehrfachstudiengänge angeboten werden. Die Studiendauer beträgt im Normalfall zwei Jahre bzw. drei bis vier Studiensemester. Der abgeschlossene Master ermöglicht eine anschließende Promotion.