Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


2019 Nachlese

Tag der Lehre im Mai
Internationalisierung - Anspruch und Wirklichkeit
Tagesordnung
...aus eins mach zwei: Unser Tag der Lehre findet ab 2019 an zwei halben Tagen statt.

Das waren die einleitenden Worte von Herrn Prof. Dr. Pawlik in der Einladung zu diesem Tag.

Wir freuten uns auf einen Vortrag des Fremdsprachenzentrums zum Thema „Heterogenität im Sprachunterricht: Neue Lernende, differenzierte Angebote“
(Dr. Anikó Brandt und Dr. Astrid Buschmann-Göbels)

Das International Office war vertreten durch Dr. Heike Tauerschmidt mit dem Vortrag „Strategische Ziele der HSB im politischen Kontext - Wo stehen wir im bundesweiten Vergleich“

Ronja Berger, Studierende im Internationalen Studiengang Tourismusmanagement, hat den Arbeitsstand ihrer Bachelorarbeit „Nutzung der Potentiale einer multikulturellen Studierendengemeinschaft“ vorgestellt .

Zum Austausch luden die Themenstände vom International Office, Zentrum für Lehren und Lernen, Zentrum für Interkulturelles Management , Career Service und von der Studierendenberatung ein, deren Ergebnisse schließlich zusammengefasst werden sollten und zur Frage führen: Wie bleiben wir am Ball?
Nachlese:
Dr. Anikó Brandt und Dr. Astrid Buschmann-Göbels vom Fremdsprachenzenrum
skizzierten in ihrem Vortrag die Angebote und Praxis an der Uni-Bremen wie auch an der HSB.
Die Heterogenität der Studierenden wurde ebenso dargestellt wie die Bedarfe und Herausforderungen in diesem Zusammenhang.
Die Folien zum Vortrag des Fremdsprachenzentrums:
Dr. Heike Tauerschmidt aus dem International Office
fragte in ihrem Vortrag "Wie international sind wir eigentlich?" und legte dabei großen Wert auf die Unterstützungsfunktion für Lehrende.
Es folgte :
  • die Darstellung des politischen Rahmens auf Bundes- und Landesebene
  • die HSB Strategie - Ziele und Prioritäten
  • die Frage: Wo stehen wir aktuell?
  • Strategisch relevante Projekte im und mit dem IO
  • und schließlich: nächste Schritte
Auch die Folien dieses Vortrags können nachfolgend eingesehen werden.
Der Vortrag einer Studierenden stellt eine Besonderheit in diesem Zusammenhang dar.

Aus ihrer Arbeit mit dem Titel „Nutzung der Potentiale einer multikulturellen Studierendengemeinschaft“
stellte Ronja Berger die Problemstellung vor:

Die sich bildende Gruppenstruktur und die damit einhergehenden Auswirkungen kulturell diverser Studierendengruppen der HSB

Frau Berger setzt sich in dieser Arbeit ein Ziel:
Entwicklung eines Konzepts für die Optimierung der Zusammenarbeit einer multikulturellen Studierendengruppe, und zeigt dabei Lösungsstrategien für die HSB auf.
Die Folien zu diesem Arbeitsbericht werden an dieser Stelle veröffentlicht, sobald die Arbeit benotet und verteidigt ist.
Pingo - auch am Tag der Lehre
Eine kleine Umfrag mit PINGO brachte Auflockerung und staunende Teilnehmer bei der Frage:
Aus welchen 3 Ländern kommen die meisten internationalen Studierenden, die ein ganzes Bachelorstudium an der HSB absolvieren?
  • Türkei
  • Russland
  • Kamerun
  • Indien
  • Syrien
  • Indonesien
Nach einer PAUSE konnten die Themenstände aufgesucht und weitere Erkenntnisse gewonnen werden:
  • Carrer Service (Dr. Monika Blaschke)
  • Erasmus - und Dozentenmobilität (Antje Nantcho u. Birgit Averbeck)
  • Peer-toPeer-Netzwerk für internationale Studierende: Café International und Stammtisch (Vera Künzer mit Studierenden)
  • ZLL mit FremdsprachenPlus, General Studies, Modulpool Professional Skills (Sabine Riemer)
  • Beratungsmatrix (Dr. Maike Hecht)
  • Die HSB im bundesweiten Vergleich (Dr. Heike Tauerschmidt)
Die Anregungen aus den Diskussionen wurden gesammelt und schließlich noch einmal benannt:
  1. Ein Konzept für ein 0. Semester in dem die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium an der HSB geschaffen werden.
  2. Eine Schreibwerkstatt (Deutsch und Englisch)
  3. Studierendencoaching: Begleitung vom ersten Tag bis zur Arbeitsaufnahme nach dem Studium.
  4. Programme für HSB-Mitarbeitende zu passenden Zeiten.
Neben der Darstellung der Arbeitsergebnisse auf dieser Seite wurden weitere Treffen zum Thema angekündigt.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei mir.
Ich werde hier über die weiteren Arbeitsschritte berichten.
Ansprechpartner
Name Telefon E-Mail
Scheffler, Ruth +49 421 5905 2281  senden

 

 

Access Keys: