Übersicht

Projektleitung Wittmaier, Martin, Prof. Dr.
Durchführende Organisation externe Einrichtung, Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft an der Hochschule Bremen GmbH
Projekttyp Drittmittelprojekt (Zuwendung)
Mittel- bzw. Auftragsgeber Sonstige Drittmittelgeber, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Förder- bzw. Auftragssumme 79.330,00 €
Laufzeit 12/2021 - 12/2023
Forschungscluster Region im Wandel

Veranstaltungen mit hohen Besucher:innenzahlen verursachen u.a. durch den Einsatz und die Nutzung von Einweggeschirr erhebliche negative Umweltwirkungen. Bereits seit den 1980er Jahren sind ein erhöhtes Müllaufkommen, Ressourcenverschwendung und eine erhöhte Freisetzung von Treibhausgasen durch die Produktion, Transport, Nutzung und Entsorgung von Einweggeschirr/Verpackungen in den Fokus geraten. Eine Vielzahl von Leitfäden sind entstanden, die Veranstalter:innen in Hinblick auf die richtige Geschirrwahl und eine dadurch weniger umweltbelastende Durchführung von Veranstaltungen beraten sollen. Allerdings sind die verfügbaren Leitfäden größtenteils veraltet, unspezifisch oder widersprüchlich. Eine objektive Orientierung hin zur nachhaltigen Geschirrwahl ist auf Grundlage der derzeit verfügbaren, widersprüchlichen Informationslage nur schwer möglich. Organisator:innen von Veranstaltungen mit hohem Cateringaufkommen entscheiden derzeit in den meisten Fällen nach ihrem Bauchgefühl, wenn es um das Catering geht. Im Rahmen des Vorhabens „zoCat“ sollen vorliegende Informationen, Leitfäden etc. zum Thema ausgewertet und bewertet sowie aktuelle Entscheidungshilfen zur Auswahl von ökologisch vorteilhaftem Geschirr entwickelt werden.

News aus der HSB