Das Bionik-Innovations-Centrum (B-I-C) der Hochschule Bremen veranstaltet einen weiteren Hackathon in Kooperation mit dem Bionik-Kompetenznetz e.V. (BIOKON). Ziel ist es, in Teams aus Studierenden, Expert:innen und Interessierten gemeinsam mit einem renommierten Praxispartner bioinspirierte Lösungsansätze für akut relevante Problemstellungen zu entwickeln.

Der nächste Hackathon findet diesen November statt und es besteht noch die Möglichkeit mitzumachen:

  • Thema: Zustiegshilfe für Barrierefreiheit
  • Praxispartner:  Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG

Der Workshop beginnt um am 23. November 2022 um 9 Uhr und endet am 24. November 2022 gegen Mittag (Umfang: 1,5 Tage). 

Thematisch geht es um die technische Umsetzung und Optimierung von autonom agierenden Zugangshilfen, wie z.B. Rampen, im öffentlichen Nahverkehr und zukünftigen Mobilitätskonzepten. Motivation ist es, allen Menschen möglichst uneingeschränkt den Zugang zu Mobilität zu gewährleisten – wie es auch vom Gesetzgeber gefordert wird.

Dabei sind die technischen Anforderungen und Ansprüche an die Zustiegssysteme hoch: Sie müssen belastbar, zuverlässig und leichtgängig sein und dabei möglichst über geringes Gewicht verfügen und wenig Bauraum benötigen. Hier bietet die Bionik als Entwicklungsmethode sehr viel Potential, da in der Natur ähnliche Problemstellungen gelöst werden, sowohl in der Strukturoptimierung von möglichst belastbaren, aber dabei leichten und kleinen „Bauteilen“ als auch bei biomechanischen Prinzipien, bei denen Teile verklappt, gefaltet, ausgefahren und ähnliches werden.  

Zu diesem Hackathon inspiriert hat der Praxispartner Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG. Das Unternehmen Brose ist einer der führenden Automobilzulieferer mit großer Expertise in mechatronischen Komponenten und Systemen, die in Türen und Heckklappen oder in Verstellsystemen der Sitze zum Einsatz kommen. Zukunftskonzepte stellen autonome Einstiegsszenarien mit Kollisionsschutz dar. Leichtbau ist generell bei der Entwicklung großes Thema.

Stattfinden wird der Hackathon in den Räumlichkeiten des FreiRAUM@HSB im Erdgeschoss des Hochschul-Standortes Hermann-Köhl-Straße 1, in dessen 4. und 5. OG auch das B-I-C zu finden ist. 

Der FreiRAUM ist ein im Oktober 2022 neugeschaffener Kreativraum der Hochschule Bremen, an dem Studierende, Lehrende und Mitarbeitende  in einem CoWorkingSpace und DesignMakerSpace Ideen austauschen, Prototypen entwickeln und Geschäftsmodelle erarbeiten können. Es steht somit auch eine gut ausgerüstete Werkstatt zur Verfügung. 

Anmeldung

Sie haben Interesse? Für weitere Informationen und Anmeldung wenden Sie sich gern mit formloser E-Mail an Frauke Waßmuth (BIOKON): frauke.wassmuth@biokon.de

Ermöglicht wird der Hackathon durch eine Förderung des Projektes im Rahmen des „Ideenwettbewerbs Biologisierung der Technik" durch das BMBF.

Ort

FreiRAUM@HSB
Hermann-Köhl-Straße 1
28199 Bremen

Veranstaltungen der HSB

  1. Bionik-Seminar

    Narrow-gap rheology: Shifting our limits on the knowledge of the mechanics of biomaterials

    • 17:00 Uhr
    • Online-Veranstaltung
  2. Internationaler Studiengang Ship Management

    Info-Termin Nautik studieren

    • 13:00 Uhr
    • Online-Veranstaltung
  3. Bionik-Seminar

    Biomechanics of Insect Adhesion

    • 17:00 Uhr
    • Online-Veranstaltung