Nach dem klimapolitischen Online-Panel von November 2020 bis März 2021 führt der Internationale Studiengang Politikmanagement (ISPM) der Hochschule Bremen sein Projekt zur Klimapolitik fort: Die erste Folge des klimapolitischen Podcasts GRADWANDERUNG erschien 20. August 2021. In diesem Format interviewen Prof. Dr. Beate Zimpelmann und Prof. Dr. Winfried Osthorst sowie Studierende des ISPM die Bundestagskandidatinnen und -kandidaten der großen demokratischen Parteien aus dem Wahlkreis Bremen I.

In der ersten Folge des Podcasts GRADWANDERUNG war Volker Redder, Bundestagskandidat der FDP im Wahlkreis Bremen I zu Gast. Er stellte die klimapolitischen Standpunkte der FDP zur Bundestagswahl dar und skizzierte mögliche klimapolitische Maßnahmen für Bremen. Die Folge der GRADWANDERUNG mit Volker Redder (FDP) ist online nachzuhören.

Weitere Folgen des Podcasts GRADWANDERUNG erscheinen in den kommenden Wochen jeweils freitags. Zu Gast sind Sarah Ryglewski (SPD) am 27. August, Doris Achelwilm (DIE LINKE) am 3. September, Thomas Röwekamp (CDU) am 10. September und Kirsten Kappert-Gonther (BÜNDNIS 90 / Die Grünen) am 17. September 2021. Die Interviews werden auf der Projektseite online veröffentlicht.

Um einen gerechten Anteil zum Einhalten des Pariser Klimaschutzabkommens beizutragen, muss Deutschland die Treibhausgas-Emissionen innerhalb der nächsten Legislaturperiode massiv verringern. Die kommende Bundesregierung steht also vor einer historischen Aufgabe. Die zur Bundestagswahl am 26. September antretenden Parteien verfolgen unterschiedliche Ansätze: Während die einen auf größere freiwillige Anreize setzen, möchten andere das Ordnungsrecht anwenden. Das nimmt der Internationale Studiengang Politikmanagement zum Anlass nachzufragen: Wie wollen die großen demokratischen Parteien das Klima schützen? Wie kann der sozial-ökologische Umbau der Gesellschaft aussehen, oder reichen gar technische Lösungen um die Klimakrise ausreichend zu begrenzen? Der ISPM interviewt die Bundestagskandidierenden aus dem Wahlkreis Bremen I und veröffentlicht jeden Freitag ein Interview als Podcast unter dem Namen GRADWANDERUNG.

Über das Projekt des ISPM

Klimapolitik ist dringlich, umstritten und kompliziert. Nicht nur um die Höhe und Fristen von Klimazielen, sondern auch um die Maßnahmen für ebendiese Ziele gibt es hitzige Debatten im Privaten wie im Politischen. Daher setzt sich der Internationale Studiengang Politikmanagement in verschiedenen Formaten mit der Klimapolitik auf kommunaler, Landes-, Bundes- und europäischer Ebene auseinander. Zuletzt organisierte der Studiengang von November 2020 bis März 2021 ein Onlinepanel unter dem Titel „Bremen auf dem Weg zur Klimaneutralität? Ziele, Wege, Kontroversen.“ Hierbei lag der Fokus auf der Bremer Klimapolitik. Thematisch waren die Veranstaltungen an die Klimaschutz Enquete Kommission des Landes angelehnt. Nun erscheint mit dem Podcast GRADWANDERUNG der zweite Baustein des Klimapolitik-Projekts des ISPM.


Mit dem Projekt, das von Studierenden gemeinsam mit Prof. Dr. Beate Zimpelmann und Prof. Dr. Winfried Osthorst organisiert wird, soll die Diskussion um Klimapolitik wissenschaftlich fundiert in die Öffentlichkeit getragen werden.

Weitere Informationen zum Projekt