Die Hochschule Bremen (HSB) präsentiert sich am 14. Oktober 2021 von 15 bis 19 Uhr mit ihrem Forschungsprofil auf der virtuellen Fachmesse „Research in Germany“. Auf der Messe stellen sich deutsche Hochschulen für Angewandte Wissenschaften/Fachhochschulen (HAW/FH) interaktiv mit Beiträgen, Videos, Avataren und in persönlichen Videogesprächen vor. Angesprochen wird ein Fachpublikum aus dem wissenschaftlichen Umfeld in Nord- und Südamerika sowie der Europäischen Union. Die insgesamt 16 teilnehmenden Hochschulen stellen sich als Alternative im Bildungsbereich zu den Universitäten dar und informieren über Forschungs- und Karrieremöglichkeiten. Sie bieten exzellente Lehre mit einer hohen Praxis- und Wirtschaftsorientierung. Für Besucher:innen ist der Messebesuch kostenlos. Die HSB unterstreicht mit der Teilnahme ihre Positionierung als forschungsstarke und praxisorientierte Einrichtung mit internationalem Schwerpunkt.

 

Auf der „Research in Germany“ erhalten Besucher:innen am virtuellen Messestand der HSB Informationen aus erster Hand und können sich über Promotionsstellen, Forschungsbereiche, Förderprojekte, Karriere- und Studienmöglichkeiten informieren. Für die Hochschule Bremen nehmen an der Messe fünf Fachexperten:innen aus unterschiedlichen Bereichen teil: Prof. Dr.-Ing. Uta Bohnebeck (Forschungscluster Digitale Transformation), Prof. Dr. Jan-Henning Dirks (Biological Structures and Biomimetics), Dr. Heike Tauerschmidt
(Referatsleitung International Office), Prof. Dr. Armin Varmaz (Forschungscluster Dynamics, Tension and Xtreme Events) und Dr. Anna Müller (Hochschulverwaltung/Rektorat).

 

Virtual Fair Research in Germany

14. Oktober 2021, 15 bis 19 Uhr

Zur virtuellen Messe

 

„Research in Germany – Land of Ideas“ ist eine Marke des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Unter dem Dach von „Research in Germany“ haben Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen die Möglichkeit, Forschungsmarketing in einem internationalen Umfeld zu betreiben. Die Messe wird organisiert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Foto herunterladen

Hochschule Bremen

Die Hochschule Bremen ist mit 68 Studiengängen in Ingenieurs-, Natur-, Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften sowie internationalen MBA- und Masterstudiengängen die größte Fachhochschule und die zweitgrößte Wissenschaftseinrichtung im Bundesland Bremen. Rund 8.500 Studierende sind aktuell eingeschrieben. Über 360 Kooperationsverträge mit Partnern weltweit sind Basis für die internationale Ausrichtung. Dank langjähriger Kontakte zu Partnern aus der Wirtschaft, die eine besonders praxisorientierte Lehre und Forschung ermöglichen, bietet die Hochschule Bremen zukunftssichere und innovative Studieninhalte und gilt als Innovationsmotor für die Region. An die Hochschule Bremen angeschlossen ist die Graduate & Professional School mit Weiterbildungsangeboten für Berufstätige.