Die Mitglieder des Maritimen Clusters Norddeutschland (MCN) haben Prof. Bastian Gruschka von der Hochschule Bremen (HSB) zu ihrem neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Die Mitgliederversammlung und die Jubiläumsfeier des MCN fanden am 27. Juni 2022 in der Kulturwerft Gollan in Lübeck statt.

„Ich bedanke mich sehr für das Vertrauen der Mitglieder aus den fünf Küstenbundesländern und freue mich darauf, das MCN bei den aktuellen Herausforderungen zu unterstützen sowie die maritime Wirtschaft, die Wissenschaft und die Politik weiter zu vernetzen“, sagte Prof. Gruschka nach seiner Wahl. Eine seiner Aufgaben wird die Entwicklung einer neuen Organisationsstruktur für das MCN sein. Dazu wird das Cluster zunächst eine Machbarkeitsstudie durchführen.

Bastian Gruschka ist seit dem Sommersemester 2020 Professor für Maritime Technology an der HSB. Er ist unter anderem auch Mitglied des HSB-Forschungsclusters „Blue Sciences“. Dieses beschäftigt sich mit den Herausforderungen für Technik, Wirtschaft und Gesellschaft, die Meere nachhaltig als Verkehrsträger und Ressource zu nutzen. Mit seinem Forschungs- und Lehrangebot leistet das Forschungscluster einen Beitrag zur Weiterentwicklung von maritimer Wirtschaft und Technologie unter Berücksichtigung der marinen Umwelt.

Über das Maritime Cluster Norddeutschland

Das Maritime Cluster Norddeutschland fördert und stärkt die Zusammenarbeit in der norddeutschen maritimen Branche. Es ermöglicht Plattformen des Dialogs der Akteur:innen untereinander und fördert Innovation und Schnittstellen zu anderen Branchen. Mit Geschäftsstellen in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein ist das MCN präsent und kooperiert mit den Akteur:innen vor Ort. Es unterstützt unter anderem bei der Suche nach Innovationspartner:innen, informiert zu Förderprogrammen und vermittelt Kontakte in die maritime Branche. Mehr als 375 Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sind Mitglied im MCN.

Insgesamt neun Fachgruppen koordiniert das MCN zu den Themen Innovationsmanagement, Maritime Informations- und Kommunikationstechnologien, Maritimes Recht, Maritime Sicherheit, Maritime Wirtschaft Offshore-Wind, Personal und Qualifizierung, Schiffseffizienz, Unterwasserkommunikation sowie Yacht- und Bootsbau.

Das Maritime Cluster Norddeutschland wurde 2011 gegründet. Zunächst arbeiteten die Länder Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein in dem länderübergreifenden Cluster zusammen, im September 2014 kamen auch Bremen und Mecklenburg-Vorpommern hinzu. Seit 2017 agiert das MCN als Verein.

Pressefoto herunterladen

   

News aus der HSB