„Nach zwei Jahren konnten wir endlich wieder die Studierenden im 1. Semester in einer feierlichen Veranstaltung begrüßen“, sagt Professorin Ulrike Mansfeld. „Diese persönlichen Begegnungen sind schön und wichtig. In diesem Rahmen verleihen wir auch den Karl-Engeland-Preis sowie den Peter-Wefing-Förderpreis.“ Die prämierten Studienarbeiten aus den Studiengängen der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Umwelttechnik verdeutlichen das innovative Themenspektrum der Fakultät und sollen vor allem die Erstsemester am Studienanfang zu ambitionierten Leistungen motivieren.

Karl-Engeland-Preis 2022

Janine Behrens erhielt gemeinsam mit der Projektarbeit von Marc Jantzen und Selim Kircan in diesem Jahr den jeweils mit 1.000 Euro dotierten Karl-Engeland-Preis für ihre Masterthesis. Unter dem Titel „Goseriede Quartier“ entwarf die Studentin im Masterstudiengang Architektur / Environmental Design eine ökonomische, soziale und ökologische Weiterentwicklung mit einer lebendigen Nutzungsmischung für ein bestehendes Areal in Hannover. Die Preisträger Marc Jantzen und Selim Kircan überzeugten die Jury mit ihren „Untersuchungen und Lösungsvorschläge für eine zukunftsfähige Mobilität der Hochschule Bremen und der Bremer Innenstadt“ in ihrer Masterarbeit im Studiengang Bauen und Umwelt (Infrastruktur). Anerkennungen und 500 Euro Preisgeld erhielten im Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen Turac Aktas für sein zukunftweisendes Konzept für „Autonom fahrende Bussysteme in Bremen“ und Alina Niehoff im Bachelorstudiengang Architektur für ihre Thesis „Neues am Neustädter Markt“ in Brandenburg an der Havel. Der Juror Dipl. Ing. Uwe Sabotke würdigte die Arbeiten und den Stifter Karl Engeland.

Peter-Wefing-Förderpreis 2022, gestiftet von der Peter-Wefing-Stiftung

In diesem Jahr ehrte die Jury zwei Bachelor-Arbeiten (dotiert jeweils mit 750 Euro) und drei Master-Arbeiten (dotiert jeweils mit 1.500 Euro) mit dem Peter-Wefing-Förderpreis 2022. Im Internationalen Bachelorstudiengang Umwelttechnik wurde die Abschlussarbeit „Wärmerückgewinnung aus Abwasser im urbanen Raum. Ein strategischer Planungsansatz für Bremen“ von Jonas Schubert ausgezeichnet. Auch Charlotte Esseling erhielt im gleichen Studiengang für ihre Bachelor-Arbeit „Evaluierung von Entwurfsgrundsätzen für solarbetriebene Dörrautomaten in ländlichen Gebieten tropischer Klimazonen am Beispiel von Kenia“ eine Auszeichnung. Im Masterstudiengang Bauen und Umwelt (Infrastruktur) erhielt Jan-Willem Jungen für sein Studienprojekt „Zur numerischen Simulation der Zähigkeit von Baustahl“ einen Förderpreis. Maximilian Malte Schnieders wurde im gleichen Studiengang für seine Master-Arbeit „Wirtschaftliche Belastungsversuche an Brücken kleinerer Stützweite und weiterer Tragwerke“ prämiert. Im Studiengang Zukunftsfähige Energie- und Umweltsysteme wurde die Masterthesis „Fit-for-purpose Wasserwiederverwendung in der Papierindustrie – Konzeptionierung einer großtechnischen Anlage auf Grundlage von halbtechnischen Versuchen“ von Lars-Ole Steffen mit dem Peter-Wefing-Förderpreis 2022 geehrt.

„Arbeiten leisten einen aktiven Beitrag zum Diskurs über das ökologische Planen und Bauen“

„Seit vielen Jahren ermöglichen die beiden fördernden Stiftungen, dass die Fakultät 2 am Semesteranfang exzellente Studienarbeiten zu aktuellen Themen mit anerkannten Preisen würdigen kann, dafür sind wir sehr dankbar“, so die Dekanin. „Die ausgezeichneten Bachelor- und Masterarbeiten leisten einen aktiven Beitrag zum Diskurs über das ökologische Planen und Bauen in Zeiten gesellschaftlichen und klimatischen Wandels.“

Informationen über die Preise:

Der Karl-Engeland-Preis wird gestiftet von der Familie des Bauunternehmers und Förderers der Hochschule Bremen Karl Engeland. Mit der Verleihung des Karl-Engeland-Preises werden hervorragende Abschlussarbeiten aus den Studiengängen der Fakultät Architektur, Bau und Umwelt an der Hochschule Bremen ausgezeichnet, die gestalterische und konstruktive Aspekte vorbildlich vereinen. Die Preisverleihung findet jährlich im Wintersemester zu Semesterbeginn statt. 2022 gehörten der Jury Dipl.-Ing. Uwe Sabotke von STB Ingenieure und Dipl.-Ing. Harm Haslob von HKP Architekten BDA sowie Prof. Clemens Bonnen und Prof. Dr. Carsten-W. Müller an.

Der Peter-Wefing-Förderpreis wurde der Hochschule Bremen von Kaufmann Peter Wefing gestiftet. Er wird seit 2001 jährlich verliehen. Die Auszeichnung ist für hervorragende Bachelor- und Master-Arbeiten aus den Studiengängen der Abteilung Bau und Umwelt der Hochschule Bremen gedacht, die besondere baukulturelle, theoretische und konstruktive Kompetenzen auf wissenschaftlichem Niveau aufweisen.

Im Jahr 2022 gehörten der Jury an: Prof. Dr.-Ing. Marc Gutermann (Vorsitz), Prof. Dr.-Ing. Stephan Lochte-Holtgreven, Prof. Horst Bellmer, Prof. Dr.-Ing. Jana von Horn sowie Eva Maria Boehme (Vertreterin der Wefing-Stiftung).

Contact

Porträtfoto Ulrike Mansfeld

Prof. Ulrike Mansfeld
Entwerfen, Darstellung und Gestaltung
+49 421 5905 2303
Email

News from HSB