Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Praxisbezug

Im Rahmen verschiedener Module werden regelmäßig Exkursionen durchgeführt.
Die Studierenden absolvieren im Studium ein 20-wöchiges bzw. 5-monatiges Praktikum im In- oder Ausland.
Desweiteren führen sie im Rahmen der Learners´ Company Theorie/Praxisprojekte durch.

Dank an die diesjährigen Projektsteller und Betreuer
Abschlussveranstaltung der Learners´ Company 2017 ein großer Erfolg
„Wettbewerbsanalyse Expeditions-Kreuzfahrten“, „Generation Y: Direkte Kundenakquise versus stationärer Vertrieb“ - das sind nur zwei von sechs Projekten, die Studierende im 4. Semester der beiden Internationalen Studiengänge Angewandte Freizeitwissenschaft und Tourismusmanagement der Hochschule Bremen in Kooperation mit ganz unterschiedlichen Freizeit- und Tourismusunternehmen seit Oktober bzw. März diesen Jahres in Kleingruppen von maximal zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern bearbeitet haben. Am Mittwoch, dem 7.Juni 2017, stellten sie von 14 bis 17 Uhr ihre Ergebnisse einer interessierten Öffentlichkeit vor. Veranstaltungsort: Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, AB-Gebäude, Raum S 12 (10. OG).
Projektthemen waren in diesem Jahr:
• Wettbewerbsanalyse Expeditions-Kreuzfahrten, eine Nische (Projektträger: Ponant Yacht Cruises and Expeditions, Hamburg)
• Die Reise des Kunden - Ausgestaltung einer idealen Customer Journey (Projektträger: Traum-Ferienwohnungen GmbH, Bremen)
• Entwicklung eines Naturwellness-(Marken)-konzeptes für Lübbenau Spreewald (Projektträger: Stadt Lübbenau)
• Konzeption, Planung und Aufbau eines innovativen Internetportals „Allinclusive.shop“ (Projektträger: nofato WEB SUCCESS)
• Entwicklung eines Konzepts und Durchführung mobiler Aktionen im YIG (Youth Incoming Germany) Pavillon auf der ITB 2017 (Projektträger: Jugendreisakademie/Messe Berlin)
• Generation Y - Akquise: Direkte Kundenakquise versus stationärer Vertrieb? (Projektträger: Yolo Reisen GmbH, Berlin)

Den Studierenden in den Internationalen Studiengängen Angewandte Freizeitwissenschaft und Tourismusmanagement wird der Bezug zur Praxis unter anderem durch Projekte der Learners’ Company vermittelt, der „Theorie-Praxiswerkstatt“ beider Studiengänge. Hier werden fakultäts- und studiengangsübergreifend Projekte gemeinsam mit Unternehmen aus der Freizeit- und Tourismusbranche durchgeführt. Die Learners’ Company bietet den Studierenden damit die Gelegenheit, unter Mitwirkung der Praxis an aktuellen Freizeit- und Tourismusthemen mitzuarbeiten, und ermöglicht so ein aufgaben- und praxisorientiertes Lernen.
Auch im nächsten Jahr werden wieder unterschiedliche Projekte im Rahmen der Learners´ Company angeboten. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort mit den Organisatoren in Verbindung setzen.
Tel.: 0421 – 5905-3783 oder per Email renate.freericks@hs-
bremen.de

diesjährige Projektsteller und Betreuer
Abschlussveranstaltung der Learners´ Company 2016 ein großer Erfolg
Am 08.06.2016 stellten die Studierenden des 4. Semesters der beiden Internationalen Studiengänge „Angewandte Freizeitwissenschaft“ und „Tourismusmanagement“ ihre Projektergebnisse vor, die sie in Kooperation mit Freizeit- und Tourismusunternehmen aus der Region seit März diesen Jahres in Kleingruppen von max. 12 Teilnehmern bearbeitet haben.
Die Themen und Projektsteller der diesjährigen acht Theorie-Praxisprojekte der Learners´ Company waren:
• Markt- und Potentialanalyse der Nutzung der Nienburger Heilquelle zu touristischen Zwecken (Mittelweser Heilquellen GmbH, Nienburg/Weser)
• Trendanalyse Ferienhausurlaub in der Zielgruppe 18– 30Jährige (Traum-Ferienwohnungen GmbH, Bremen)
• Entwicklung einer Qualitäts- und Wettbewerbsstrategie für kleinere und mittlere Beherbergungsbetriebe in Lübbenau/Spreewald (Stadt Lübbenau/ Spreewald)
• Entwicklung einer Multi-Media-Strategie für die Erlebnis Bremerhaven GmbH (Erlebnis Bremerhaven, Gesellschaft für Touristik, Marketing und Veranstaltungen mbH)
• Evaluation des neuen Entdeckerzentrums der botanika in Bremen (Botanika GmbH Bremen)
• Planung und Organisation des Messeauftritts auf der ITB Berlin 2016 (Studiengänge Freizeitwissenschaft und Tourismusmanagement)
• Entwicklung eines nachhaltigen Tourismusprodukts in Durban/Südafrika (Freie Hansestadt Bremen und Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung)
• Ermittlung des Bedarfs und der Anforderungen für eine Buchungsplattform im Bereich Camping (RÖSENER | Digital Transformation)

Auch im nächsten Jahr werden wieder unterschiedliche Projekte im Rahmen der Learners´ Company angeboten. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort mit den Organisatoren in Verbindung setzen.
Tel.: 0421 – 5905-3783 oder per Email renate.freericks@hs-bremen.de

Dank an die diesjährigen Projektsteller
Abschlussveranstaltung der Learners´ Company ein großer Erfolg
Am 24.06.2015 stellten die Studierenden des 4. Semesters der beiden Internationalen Studiengänge „Angewandte Freizeitwissenschaft“ und „Tourismusmanagement“ ihre Projektergebnisse vor, die sie in Kooperation mit Freizeit- und Tourismusunternehmen aus der Region seit März diesen Jahres in Kleingruppen von max. 12 Teilnehmern bearbeitet haben.
Die Themen der diesjährigen Projekte der Learners´ Company waren:

- Planung und Organisation des Messeauftritts auf der ITB Berlin 2015
- Markt- und Potentialanalyse zu den Freizeitangeboten im Stadtteil Bremen-Hemelingen
- Nachhaltiger Jugendtourismus – vom Status quo in die Zukunft, RUF Reisen Bielefeld
- Entwicklung eines Vermarktungskonzeptes für das Historische Museum Bremerhaven
- Öffentlichkeitsarbeit rund um den Diversity Day in Bremen am 09.06.2015
- Lübbenau / Spreewald: Marketingkonzept für Familien mit Kindern
- Marketingkonzept für Bow Line Maritime GmbH als Bremer Lokalmatador
- Entwicklung eines Marketingkonzeptes für die erste Social Travel Agency, Qaribu

Auch im nächsten Jahr werden wieder unterschiedliche Projekte im Rahmen der Learners´ Company angeboten. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort mit den Organisatoren in Verbindung setzen.

Tel.: 0421 – 5905-3783 oder per Email renate.freericks@hs-bremen.de
Exkursionsberichte (Auswahl)
Exkursion in den Nationalpark Hainich - „Urwald mitten in Deutschland“
„ISAF Studienfahrt“ - mit diesen Worten begann unsere 3-tägige Exkursion im Juni 2014 im Rahmen des Moduls 4.1 Natural Area Tourism, geleitet von Prof. Dr. Bernd Stecker, ins 384 km entfernte Thüringen. Teilnehmer waren 40 Studierende des vierten Semesters im Internationalen Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft sowie eine Gaststudentin aus Polen.
Der erste Vortrag dieses Tages, von der Geschäftsstellenleiterin des Tourismusverbandes der Welterberegion Wartburg Hainich e.V., widmete sich dem Thema „Vom touristisch blinden Fleck zur Welterberegion Wartburg Hainich“ – Tourismus als Motor für nachhaltige Entwicklung. Die Frage danach, inwieweit ein Großschutzgebiet das Image einer Region aufwerten kann, wurde eingehend erläutert.Der zweite Vortrag „Vom Übungsplatz zum UNESCO-Welterbe“ - Der Nationalpark Hainich“, vom Leiter des Nationalparks, verhalf zu einem generellen Überblick über die Strukturen des Parks und dessen Historie.
Nach einer kurzen Wanderung durch das Großschutzgebiet unter Leitung des Revierleiters am zweiten Tag, auf der die Umweltbildungsstation besichtigt sowie weitere Wegstationen erkundet wurden, folgte das Highlight der Exkursion. Das besondere Naturerlebnis war die Begehung eines für den Menschen sonst unzugänglichen Bereichs - hinauf in das Blätterdach des Buchenwaldes - dem Baumkronenpfad. Der Pfad schlängelt sich auf einer Länge von 530 m durch die Baumkronen vom Kronenansatz bis zu deren Spitzen und darüber hinaus. Ein Aussichtsturm mit Baumhaus ragt mit seinen 44 m Höhe weit über die Wipfel der Bäume. Während der Führung durch den freundlichen und sachkundigen Ranger wurden Informationen über Fledermaus, Specht und andere Bewohner des Buchenwaldes vermittelt. Auch die internen Einblicke in die Besucherlenkung, die Barrierefreiheit und sonstige Management-Aspekte zeigten den Freizeit- und Tourismusbezug auf.

Der Besuch des Wildkatzendorfs am letzten und dritten Tag zeigte eine weitere touristische Attraktion der Nationalparkregion Hainich und bildete einen runden Abschluss dreier erlebnisreicher Tage.Die Exkursion trug wesentlich zum Verständnis der in den Lehrveranstaltungen erworbenen Kenntnisse in den Bereichen Besucherlenkung, Umweltbildung und Freizeitmanagement in Großschutzgebieten bei und bot einen interessanten Einblick in die verschiedenen Aufgabenbereiche des Nationalparkmanagements.
Wattenmeer
Exkursion in den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer an der schönen Nordseeküste

Im Rahmen des Moduls 4.1 Natural Area Tourism fand vom 14. – 16. Juni 2012 eine Exkursion in den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer statt, welcher gleichzeitig zum länderübergreifenden UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer zählt.
Teilnehmer waren 20 Studierende des vierten Semesters im Internationalen Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Stecker.
Der erste Tag wurde eingeleitet mit einem sehr interessanten Vortrag in der Nationalparkverwaltung Wilhelmshaven durch Herrn Jürn Bunje, verantwortlich für Planung, Entwicklung und Tourismus im Nationalpark. Der Vortrag beinhaltete eine gute Übersicht und diverse Anknüpfungspunkte an die bereits absolvierten Lehrveranstaltungen.
Das Highlight der Exkursion bildete die ca. 4-stündige Wattwanderung von Schillig ans Südufer der Vogelinsel Minsener Oog in Begleitung des staatlich geprüften Nationalpark-Wattführers Axel Wenten. Auf dem Weg zum und durchs Watt wurde auf eventuelle Unachtsamkeiten und durch Menschen bzw. Tiere verursachte Störungen eingegangen sowie beispielhafte Lebewesen des Wattenmeers präsentiert – begleitet von amüsanten „Nebenwirkungen“ des Watts wie dem Feststecken im Schlick, dem Versinken im Treibsand oder der mühsamen Durchquerung der kniehoch mit Wasser gefüllten Priele. Angekommen an der Insel, wurden die Teilnehmer in den einzigartigen Lebensraum und die Artenvielfalt der Vögel auf Minsener Oog eingeführt, bevor es dann auch schnell wieder zurückgehen musste – bevor die Flut kam!
Als Abschluss der Exkursion am zweiten Tag besuchten die Teilnehmer das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum in Wilhelmshaven, welches versucht mit interaktiven Stationen dem Besucher den Lebensraum Wattenmeer näherzubringen. Dort wurden sie von dem Leiter des Besucherzentrums und der Bildungsarbeit Roger Staves über das Besucherzentrum, seine Ausstellung und das Bildungsprogramm informiert sowie „hinter die Kulissen“ geführt, bevor dann die Ausstellung auf eigene Faust entdeckt wurde.
Die Exkursion trug wesentlich zum Verständnis der in den Lehrveranstaltungen erworbenen Kenntnisse, u.a. im Spannungsbereich Umweltschutz und Tourismus in Natur- und Nationalparks bei und bot einen interessanten Einblick in die verschiedenen Aufgabenbereiche des Nationalparkmanagements.

Bei der Wattwanderung erläutert Wattführer Axel Wenten den Studierenden das Problem der von Parasiten befallenen Krabbe
Learners´ Company Projekte präsentiert auf dem Bremer Freizeitkongress
Praktika
Ansprechpartner
Formalia - Studiengangsbüro
Name Telefon E-Mail
Ghorbani, Corinne +49 421 5905 3786  senden
Inhaltliche Fragen und Genehmigung
Name Telefon E-Mail
Freericks, Renate, Prof. Dr. +49 421 5905 3783  senden
Erfolgreiches Studienprojekt im Rahmen des Praxissemesters beim Bundesamt für Naturschutz
Erfolgreiches Studienprojekt im Rahmen des Praxissemesters beim Bundesamt für Naturschutz


 

Access Keys: