Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


FAQ

Wie hoch ist der NC für den Studiengang und habe ich Chancen auf einen Studienplatz mit einem nicht so guten Abitur bzw. Fachabitur?

Die Zahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze für den Studiengang MiH ist begrenzt. Die verfügbaren Studienplätze werden in einem Auswahlverfahren vergeben. Das bedeutet, dass eine Rangfolge aller Bewerbungen nach der Abiturnote (ggf. um Wartesemester korrigiert) erfolgt. Der Numerus Clausus (NC) ist dabei die Note, die der/die letzte noch zugelassene Bewerber/in in einem Jahr hatte. Er wird daher erst nach dem Auswahlverfahren bekannt gegeben. Der NC aus dem Vorjahr kann lediglich einen Anhaltspunkt darstellen. Daher lohnt sich immer eine Bewerbung, weil nicht bekannt ist, mit welchen Noten sich die Bewerber/innen im kommenden Jahr bewerben werden.

Zulassungsverfahren Wintersemester 2018/19:
NC: 2,8
NC-Nachrücker: 3,3
Wartesemester: 8

zurück nach oben

Gibt es für Mathe und Buchführung bereits vor Beginn der Lehrveranstaltungen entsprechende Auffrischungs- bzw. Einführungs-Kurse für Erstsemester?

Ja, vor Vorlesungsbeginn findet für die Erstsemester ein Propädeutikum in Rechungswesen statt. Vor Beginn der Mathevorlesungen werden in der Regel ein Auffrischungskurs sowie während des Semesters begleitende Tutorien in Mathe angeboten.

zurück nach oben

Kann die Ausbildung auf das Praktikum im 5. Semester angerechnet werden?

Um MiH studieren zu können, müssen Bewerber/innen eine abgeschlossene Berufsausbildung mitbringen. Das Pflichtpraktikum wird im 5. Semester absolviert und bietet die Möglichkeit das im Studium theoretisch erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Ausbildung kann also nicht angerechnet werden.

zurück nach oben

Kann das Praktikum auch im Ausland absolviert werden?

Das Praktikum kann sowohl in Deutschland als auch im Ausland absolviert werden.

zurück nach oben

Gibt es für das Praktikum ein Partnerprogramm mit deutschen und ausländischen Firmen?

Bei der Suche nach geeigneten Firmen unterstützt die Hochschule die Studierenden durch vorhandene Kontakte und Verbindungen. Es gibt aber kein explizites Programm für die Stellenvermittlung. Hier ist das Eigenengagement der Studierenden notwendig.

zurück nach oben

Kann auch ein Semester im Ausland studiert werden?

Im Curriculum des Studiengangs ist momentan noch kein Auslandssemester vorgesehen. Studierenden steht es frei, Urlaubssemester einzufügen.

zurück nach oben

Muss das Praktikum in einem Handelsunternehmen absolviert werden?

Das Praktikum muss auf jeden Fall einen Bezug zum Studium haben, damit es anerkannt wird. Es muss allerdings nicht zwingend in einem Handelsunternehmen absolviert werden.

zurück nach oben

Können mir Kurse/Credits, die ich in einem vorigen Studium absolviert habe, anerkannt werden?

Wenn Sie einen Studienplatz erhalten, prüft die Studiengangsleitung, welche und ob Credits aus dem früheren Studium anerkannt werden können. Dabei werden die Inhalte der Kurse verglichen.

zurück nach oben

Wie sieht es mit dem weiterführenden Studium aus? Gibt es Master- oder Doktorandenprogramme?

An der Hochschule Bremen werden konsekutive Masterprogramme im Bereich Business Management ( http://www.hs-bremen.de/internet/de/studium/stg/bm/index.html ) angeboten. Weitere Masterprogramme, die Berufserfahrung erfordern, finden Sie unter: www.graduatecenter.de . Die Hochschule hat nach wie vor kein Promotionsrecht und bietet daher auch keine Doktorandenprogramme an.

zurück nach oben

Welche Berufsaussichten gibt es für MiH Absolventen/innen?

Die Anforderungsprofile unterliegen einem ständigen Wandel: Über Stellenanzeigen werden zur Zeit zunehmend Marktforscher, Merchandiser, Controller, Verkaufsmanager, Customer-Relationship-Manager, Informatiker sowie Spezialisten für das Finanz- und Rechnungswesen gesucht. Der Studiengang "Management im Handel (MiH)" trägt diesen Anforderungsprofilen Rechnung und hat zum Ziel, die Absolventen als Führungskräfte zur Übernahme von Managementfunktionen in Handelsunternehmen oder in handelsorientierten Abteilungen anderer Unternehmen auszubilden. Das schließt auch die Tätigkeit eines selbständigen Einzelhändlers ein.

zurück nach oben

Braucht man Abitur oder reicht die Fachhochschulreife?

Die Fachhochschulreife reicht aus.

zurück nach oben

Was ist die wöchentliche Ringvorlesung?

Die wöchentliche Ringvorlesung wird von Firmenvertreter/innen unterschiedlicher Unternehmen über Themen aus der Praxis gehalten und ist öffentlich und semesterübergreifend. Die Ringvorlesung dient der Praxisvor- und -nachbereitung und ist ein elementarer Bestandteil des Studiengangs MiH.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.hs-bremen.de/internet/de/studium/stg/mih/praxis/index.html

zurück nach oben

Müssen an der HS Bremen Studiengebühren bezahlt werden?

Prinzipiell erhalten unsere Studierenden mit Hauptwohnsitz in der Freien Hansestadt Bremen ein freies Studienguthaben von 14 Semestern. Innerhalb dieses Rahmes fallen demnach keine Studiengebühren an. Studierende mit einem Hauptwohnsitz außerhalb Bremens erhalten hingegen ein Studienguthaben von 2 Semestern. Nähere aktuelle Informationen zu den allgemeinen Studiengebühren an der Hochschule Bremen finden Sie unter http://www.hs-bremen.de/internet/de/studium/imma-amt/studiengebuehren/index.html .  

zurück nach oben

Können spezielle Schwerpunkte gewählt werden, oder ist der  Semesterstundenplan fest vorgegeben?

In den ersten vier Semestern ist der Stundenplan fest vorgegeben, d.h. hier bestehen keine Wahlmöglichkeiten. Nach dem Pflichtpraktikum (5. Semester) findet im 6. und 7. Semester das Schwerpunktstudium statt. Hier können die Studierenden zwei aus vier möglichen Schwerpunkten wählen: SP 1 Customer Relationship Management, SP 2 Supply Chain Management, SP 3 Corporate Management und SP 4 Human Resource Management. Nicht alle Schwerpunkte können miteinander kombiniert werden; möglich sind die Kombinationen SP 1 mit SP 3 oder SP 4 oder aber SP 2 mit SP 3 oder SP 4.

zurück nach oben

Besteht die Möglichkeit Zusatzqualifikationen zu erwerben?

Im 4. Semester können im Rahmen des Moduls Personalmanagement die Grundlagen für die Prüfung zum/r Ausbilder/in gelegt werden. Die Vorbereitung dafür findet außerhalb der Vorlesungen statt und die Teilnahme daran ist freiwillig. Bei der Handelskammer muss im Anschluss nur noch die Prüfung zum/r Ausbilder/in abgelegt werden, so dass die Studierenden danach im Besitz des Ausbilderscheins sind.

zurück nach oben

Was geschieht, wenn ich eine Prüfung nicht bestehe?

In diesem Fall kann man die Prüfung in einem zweiten Versuch wiederholen. In der Regel findet der 2. Versuch Anfang des folgenden Semesters statt. Sollte diese Prüfung auch nicht bestanden werden, muss ein sogenannter Härtefallantrag für einen dritten Versuch gestellt werden.

zurück nach oben

Für welche Zeit sind die Klausuren angesetzt?

Die Klausuren finden in den 2 Wochen nach Ende der Vorlesungen statt. Zum Beispiel sind die Vorlesungen Ende Januar vorbei und Anfang Februar werden dann die Klausuren geschrieben. Referate und Hausarbeiten werden meistens während des Semesters erstellt.

zurück nach oben

Wie viele Prüfungen schreibt man pro Semester?

Pro Modul wird mindestens eine Prüfung abgelegt, entweder in Form einer Klausur, einer Hausarbeit, eines Referates oder eines Kolloquiums.

zurück nach oben

Sind die Prüfungen immer in Form einer Klausur abzuleisten?

Nein, die Prüfungen können je nach Modul in verschiedener Form abgelegt werden, also z.B. als Klausur, Referat, Kolloquium oder als Hausarbeit.

zurück nach oben

Wie hoch ist die Abbrecher/innenquote?

Die Abbrecherquote ist im Vergleich zu anderen Studiengängen sehr gering. Die Voraussetzung der Ausbildung vor dem Studium führt dazu, dass MiH-Studierende sehr genau wissen, was sie wollen. Die Quote der Abrecher/innen liegt bei 17% (7 von 41).



English version

MiH Vorlesung

Studierende in einer Ringvorlesung
 

 

Access Keys: