Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Internationaler Studiengang Technische und Angewandte Biologie M.Sc.

Studiengangsfaltblatt als pdf-Dokument

Studienbeginn
Sommersemester

Bewerbungsschluss
15. Januar (15. Juli für Bewerber mit 180 ECTS)

Zulassungsvoraussetzung
- Hochschulabschluss (Gesamtnote 2,5 oder ECTS-Grades A+ bis C+) aus den Bereichen Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Ökologie oder einem fachverwandten Studiengang mit biologischem Bezug
- 210 ECTS*
- gute Englischkenntnisse

* Bewerber mit Hochschulabschluss und 180 ECTS werden zum Wintersemester aufgenommen und erwerben die fehlenden 30 ECTS in einem Projektsemester

Studiendauer
3 Semester Vollzeit (bzw. 4 Semester für Bewerber mit 180 ECTS)

Unterrichtssprache
Deutsch
Informationen zum Deutsch-Sprachnachweis für internationale Bewerber_innen

Studienabschluss
Master of Science

Fakultät
  • 5 - Natur und Technik

  • Ansprechpartner/in
    Fragen zu Studieninhalten:
    Name Telefon E-Mail
    Zacharias, Dietmar, Prof. Dr. +49 421 5905 4269  senden
    Fragen zur Bewerbung und Zulassung:
    Name Telefon E-Mail
    Schlien, Nils +49 421 5905 2375  senden

    Verordnungen und Richtlinien

  • Prüfungsordnungen


    Ziele des Studiengangs
    Ziel des ISTAB – Masterprogramms ist es, die AbsolventInnen für einen Berufseinstieg in Biologie-bezogenen Arbeitsfeldern (z.B. Biotechnologie oder Ökologie/Naturschutz) zu qualifizieren. Besonders befähigte AbsolventInnen werden darauf vorbereitet, erfolgreich in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen zu promovieren.

    Das Programm setzt konsekutiv den grundständigen Bachelorstudiengang (ISTAB B.Sc.) fort, der bereits eine Schwerpunktbildung in den Bereichen Industriebiologie und Umweltbiologie ermöglicht.

    Im Schwerpunkt Industriebiologie des Masterprogramms werden die AbsolventInnen auf eine Berufstätigkeit in der Wirtschaft in den Bereichen der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung (z.B. biotechnischer Verfahren, molekularer Analytik, industrieller Mikrobiologie) in Positionen der Laborleitung, der Qualitätssicherung, des Projektmanagements vorbereitet.

    AbsolventInnen mit dem Schwerpunkt Umweltbiologie werden insbesondere für die Berufsfelder Praktischer Naturschutz im regionalen und internationalen Umfeld, Umweltmanagement und Umweltbildung qualifiziert. Sie können als GutachterIn oder ProjektmanagerIn in Planungsbüros, bei Behörden in der Umweltverwaltung, bei Verbänden und in der Naturschutzforschung tätig werden.
    Lernergebnisse des Studiengangs
    AbsolventInnen des Masterprogramms ISTAB besitzen vertiefte Kenntnisse biologischer Systeme. Auf der Grundlage ihrer erworbenen biologischen Fachkompetenz sind sie in der Lage, neue und komplexe Aufgaben und Problemstellungen zu bearbeiten, Lösungsstrategien zu entwickeln und Prozesse zu managen. Sie haben gelernt, in einem Team Verantwortung zu übernehmen, Arbeitsinhalte und -ergebnisse intern sowie nach außen zu dokumentieren und zu kommunizieren. Sie können die Folgen ihrer Tätigkeit in den gesellschaftlichen, ökonomischen und umweltbezogenen Kontext einbetten und wissenschaftlich fundiert Positionen vertreten.

    Schwerpunkt Industriebiologie

    Die AbsolventInnen des Schwerpunkts Industriebiologie verfügen über vertiefte Kenntnisse der Fähigkeiten und Eigenarten von unterschiedlichen Mikroorganismen sowie der Möglichkeiten ihrer Stammentwicklung und verfahrenstechnischen Nutzung. Sie beherrschen grundlegende Methoden und experimentelle Vorgehensweisen der Molekularbiologie und der Bioverfahrenstechnik. Auf der Basis guter wissenschaftlicher Praxis können sie die industrielle Qualitätssicherung implementieren, Standards für betriebsinternes Reporting entwickeln und anwenden sowie Kosten- und Marktabschätzungen vornehmen. Sie sind in der Lage, die Bedeutung ihres Projektes in ihrem beruflichen Umfeld angemessen einzuschätzen.

    Schwerpunkt Umweltbiologie

    AbsolventInnen des Schwerpunkts Umweltbiologie besitzen vertiefte Kenntnisse der Elemente und Funktionen aquatischer und terrestrischer Ökosysteme. Auf der Grundlage fundierter Artenkenntnis im Bereich der Botanik bzw. der Zoologie (unter besonderer Berücksichtigung der Fischfauna und benthischer Invertebraten) sind sie in der Lage, diese Lebensgemeinschaften und relevante abiotische Parameter zu analysieren und unter Anwendung Europäischer Rechtsgrundlagen (Wasserrahmenrichtlinie und Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) zu bewerten. Auf der Basis guter wissenschaftlicher Praxis können sie die Ziele und Positionen des Umwelt- und Naturschutzes aus biologischer Sicht im gesellschaftlichen Umfeld angemessen beurteilen und vertreten. Sie verstehen es, mit den jeweiligen Akteuren aus der Praxis im Kontext umweltrechtlicher Normen zu agieren.
    Profil Industriebiologie und Biotechnologie
    - Industrielle Mikrobiologie (Prof. Dr. Tilman Achstetter)
    - Marine Biotechnologie (Prof. Dr. Gerd Klöck)
    Profil Umweltbiologie
    - Angewandte Fisch- und Gewässerökologie (Prof. Dr. Heiko Brunken)
    - Terrestrische Ökologie, Angewandter Naturschutz (Prof. Dr. Dietmar Zacharias)
    Masterstudienprogramm ISTAB M.Sc. akkreditiert
    Am 9. Januar 2009 wurde der Internationale Masterstudiengang Technische und Angewandte Biologie ISTAB M.Sc. als Teil des konsekutiven Studienprogramms ISTAB von der Ständigen Akkreditierungskommission (SAK) ohne Auflagen akkreditiert. Dies würdigt Konzept und Umsetzung dieses für Fachhochschulen bundesweit ungewöhnlichen wenn nicht einmaligen Studienprogramms der Biologie. Die Rektorin der Hochschule, Frau Prof. Luckey überreichte ISTAB am 29. Januar 2009 die Akkreditierungsurkunde im Rahmen des Neujahrsempfangs der Hochschule.

    29. Jan. 2009 (Prof. Dr. Tilman Achstetter)


     

    Access Keys: