Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Praxisbezug

Betriebspraktikum
Was habe ich gelernt? Welchen Wert hat mein Studium? Bin ich gerüstet für die Anforderungen des Arbeitsalltags als Informatikerin? Diese Fragen beschäftigen jede Studierende und prägen die fachliche und berufliche Selbsteinschätzung, die spätestens bei der Arbeitssuche nach Abschluss des Studiums eine entscheidende Rolle spielt.

Im Internationalen Frauenstudiengang Informatik ist deshalb ein Betriebspraktikum zum Studienende im siebten Semester zwingend vorgeschrieben. Die Studentinnen arbeiten 14 Wochen in einem Betrieb, gewinnen dort Erfahrungen im Arbeitsalltag als Informatikerin und können wertvolle Kontakte für die berufliche Zukunft aufbauen. Des Öfteren entwickelt sich aus der Tätigkeit im Praktikum eine Aufgabenstellung für die Bachelorthesis.
Bachelorthesis
Die Bachelorthesis schließt das Studium im Internationalen Frauenstudiengang Informatik mit einer in sich geschlossenen Facharbeit ab. Zeitlich ist die Ausarbeitung der Bachelorthesis auf 9 Wochen befristet. Die Bachelorthesis löst eine Aufgabenstellung aus einer praxisorientierten Motivation (die sich häufig aus dem Betriebspraktikum herleitet) mit wissenschaftlichen Methoden. Bachelorarbeiten können auch als Gruppenarbeiten durchgeführt werden. Als Sprachen für die Ausarbeitung sind englisch und deutsch zugelassen.

Die Bachelorarbeit sollte das vereinen, was die Studentinnen im Verlauf des Studiums sowie der praktischen Phase im Betrieb gelernt haben:
- dialogorientierte Problemanalyse
- methodisches, wissenschaftliches Vorgehen bei der Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten
- prototypische Lösung unter Benutzung aktueller Tools
- Erprobung und Auswertung
- schriftliche Zusammenfassung der einzelnen Schritte mit einer Perspektive für mögliche Folgearbeiten.

Betriebspraktikum und Bachelorthesis zusammen bilden für jede Studentin eine wichtige Möglichkeit, eigene fachliche Schwerpunkte zu setzen.

 

 

Access Keys: