Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Studieninhalte

Der Internationale Frauen- Studiengang Informatik (IFI) B.Sc. bietet einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss in Informatik mit Schwerpunkten in der Softwareentwicklung. Die Ausbildung in diesem Studiengang erfolgt vorwiegend monoedukativ, d.h. grundlegende Veranstaltungen werden ausschließlich für Frauen angeboten und in kleinen Gruppen unterrichtet. Ab dem 3. Semester besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an koedukativen Lehrveranstaltungen.

In dem Studiengang werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Es finden vor und auch während des Studiums Tutorien statt, um auch "Neueinsteigerinnen" einen guten Start ins Studium zu ermöglichen. Erwartet werden allerdings Interesse und ein hohes Maß an Engangement und Motivation.

Der Studiengang bietet ein spannendes und anspruchsvolles Studium, welches sich an den folgenden Prinzipien orientiert: 

  • Der Studiengang stellt in seinem Curriculum den Anwendungsbezug von Informatik in den Vordergrund. In die klassischen Veranstaltungen zur Vermittlung eines breiten Informatik-Fundaments werden dazu im Studiengang konkrete Problemstellungen integriert. Darüber hinaus wird durch Veranstaltungen (Software-Engineering, Mensch-Maschine-Interaktion, Informatik und Gesellschaft, Berufspraxis von InformatikerInnen) die generelle Anwendungsorientierung besonders betont und vermittelt.
  • Mit der internationalen Ausrichtung trägt der Studiengang der Globalisierung und zunehmenden Internationalisierung der Unternehmen Rechnung. Das integrierte, obligatorische Auslandsstudium in Kombination mit dem zusätzlichen Praxissemester, qualifiziert die Studentinnen für den Umgang mit transnationalen und interkulturellen Fragestellungen. Es eröffnet den Absolventinnen außerdem größere Chancen auf Führungspositionen, insbesondere in technologisch orientierten Berufsfeldern.
  • Mit seinem monoedukative Ansatz ist dieser Studiengang für die Hochschulen in Deutschland in der Informatik einmalig. Nach seinem Vorbild wurden in den letzten Jahren weitere (Wirtschafts-) Informatikstudiengänge mit monoedukativen Anteilen an anderen Hochschulen eingerichtet. Der IFI-Studiengang schafft einerseits eine Erweiterung der Berufsperspektiven von Frauen und trägt andererseits zur Erhöhung des nach wie vor sehr geringen Frauenanteils der Studierenden in den technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen bei.

    Diese Ausbildungsinhalte sorgen dafür, dass Studentinnen, die nach den sieben Semestern des Studiums als Informatikerinnen (Bachelor of Science) die Hochschule verlassen, nicht nur technisch kompetent sind, sondern auch über soziale und interkulturelle Kompetenzen verfügen. Damit sind sie bestens auf die Anforderungen im Berufsleben vorbereitet. 

 


Newsletter Informatik
Newsletter Informatik
 

 

Access Keys: