Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Internationalität

Nahezu 20% der Lehrveranstaltungen der ersten vier Semester sind englischsprachig. Dazu zählen die Module Wirtschaftsenglisch I und II, die jeweils einen Anteil zu internationalen Wirtschaftsthemen (International Business Topics) enthalten. Die Lernmethode wird als "content based learning" bezeichnet. Zudem ist das Teilmodul Cross Cultural Communication und das Fachmodul Dimensions of International Business (letzteres mit einem betriebs- und einem volkswirtschaftlichen Anteil) in englischer Sprache. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Moduls "Dimensions of International Business" wird gleichzeitig das Erreichen des Sprachniveaus C1 des "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens" nachgewiesen, das von vielen weiterführenden Masterstudiengängen verlangt wird.

Selbstverständlich kann auch ein Auslandsaufenthalt in das Studium integriert werden:

  • Eine Möglichkeit hierzu ist es, das Praktikum (5. Semester) in einem Unternehmen im Ausland zu absolvieren.
  • Alternativ kann das praktische Studiensemester (5. Semester) in besonders begründeten Ausnahmefällen, insbesondere wenn Studierende über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit anschließender kaufmännischer Berufserfahrung oder über eine mindestens 5-jährige kaufmännische Berufserfahrung verfügen, durch ein im Umfang entsprechendes, den Studienzielen dienliches Studium von einem Semester Dauer in einem praxisorientierten Studiengang an einer ausländischen Hochschule ersetzt werden.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ein Studiensemester statt an der Hochschule Bremen an einer ausländischen Hochschule zu studieren. Es wird empfohlen, diesen Auslandsaufenthalt im 4. Semester anzusiedeln. Das Modul "Wirtschaftsrecht II" sollte in diesem Fall vorab im 2. Semester oder nachgelagert im 6. Semester absolviert werden, so dass die verbleibenden vier Module an einer ausländischen Hochschule studiert werden. Details zur Anrechnung anderweitig erbrachter Leistungen finden sich hier.

    Von diesen Möglichkeiten machen je nach Studienjahr zwischen 15 und 20% der Studierenden Gebrauch. In jedem Fall empfiehlt sich eine rechtzeitige Planung, die zu Beginn des 2. Semesters starten sollte.


 

 

Access Keys: