Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Vita Holger Möller

Holger Möller hat seine Studienabschlüsse an der Hochschule Bremen (Betriebswirt grad.) und der Universität Bremen (Dipl.Ökonom/Lehramt) absolviert. Jahrelang unterrichtete er Wirtschaft und Politik am beruflichen SZ Walliser Straße und der Gesamtschule Ost in Bremen.

Schon sehr frühzeitig entdeckte er seine künstlerischen Ambitionen und erwarb in mehrjährigen Weiterbildungen die Unterrichtserlaubnis im Fach Darstellendes Spiel. 1987 war Holger Möller der erste Lehrer, der dieses Fach in Bremen an der gymnasialen Oberstufe anbieten konnte.

Er hat darüber hinaus einige Jahre beim Landesinstitut für Schulpraxis in der LehrerInnen-Fortbildung gearbeitet und war Mit-Autor am Bremer Lehrplan für das Fach Darstellendes Spiel.
Von 1997-2007 koordinierte er das Bremer Schultheater in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der LAG für das Darstellende Spiel (heute: FATS).
Ein wesentlicher Höhepunkt des bremischen Schultheaters war 2006 die Ausrichtung des Schultheaters der Länder in Bremen.

Auswahl an Inszenierungen der Theaterkurse am SZ Walliser Straße und der Gesamtschule Ost in Bremen:

"Verdammt lang her" 200 Jahre Französische Revolution
Schultheater der Länder in Trier 1990
"Der Turm" Stückvorlage Peter Weiß
Gastspiel in Rostock 1991 nach dem Mauerfall
"Walerjan Wrobel" Geschichte eines polnischen Jungen,
der in Bremen Zwangsarbeit verrichten musste
1995 Landesschultheatertreffen
"Treppentrauma" Deutsche Geschichte 20. Jhts. in theatralen Bildern
"Nathan – Impossible" Stückvorlage G. E. Lessing
Theatertreffen der Jugend in Berlin 2002
"Romeo und Julia" Zwangsverheiratung damals und heute 2007
Theatertreffen der Jugend in Berlin (Endauswahl)
und Schlachthof Bremen
"Frühlings Erwachen" nach Frank Wedekind (2008)


Seit 1999/2000 leitet Holger Möller gemeinsam mit Roland Huhs die Theaterwerkstatt der Hochschule Bremen. Auswahl an Inszenierungen:

"Die Stunde da wir nichts voneinander wussten" Peter Handke
Regie Möller/Huhs (2000)
Bremer Schauspielhaus
"Kafka" Regie Möller/Huhs (2004)
Bühne Hochschulräume
"Einer flog über das Kuckucksnest" nach Dale Wassermann Regie Möller (2008)
Schwankhalle Bremen
"Woyzeck" Georg Büchner
Regie Möller (2009)
Concordia Bremen
"Marat/Sade" nach Peter Weiß Regie Möller (2010)
Concordia Bremen
"Tartuffe" nach J. B. Moliere
Regie Möller (2011)
Kulturkirche St. Stephani
"Komm Nah"
(Kontakthof)
Idee Pina Bausch
Regie Möller/Pineda 2012
Schwankhalle Bremen
"Das Schloss" Franz Kafka
Regie Möller (2013)
Shakespeare Company
"Jeder stirbt für sich allein" Hans Fallada
Regie Möller (2014)
Shakespeare Company
"Schiff der Träume" nach Elfriede Jelinek
„Die Schutzbefohlenen“
Regie Möller 2015
Spedition Güterbahnhof



 

 

Access Keys: