Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


UAS7

Bündnis für strategische Allianz
Zur Förderung ihrer Lehr- und Forschungsaktivitäten hat sich die Hochschule Bremen zusammen mit sechs anderen herausragenden deutschen Fachhochschulen zu UAS7 (Seven Universities of Applied Sciences) zusammengeschlossen. Partner in dieser Allianz sind die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Hochschule Bremen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fachhochschule Köln, Hochschule München, Fachhochschule Münster und Hochschule Osnabrück.

Die UAS7 verstehen sich als Hochschulen für Angewandte Wissenschaften mit anspruchsvollen Standards in Lehre und praxisnaher Forschung. Zusammen erarbeiten sie gemeinsame Qualitätskriterien, um ihr hohes Niveau weiter auszubauen, und treten gerade im Ausland als starke Gruppe auf.

Der ursprüngliche Gründungsimpuls aus dem Jahre 2004 verfolgte das Ziel, auf dem amerikanischen Bildungsmarkt gemeinsam mehr Präsenz zu zeigen und die Kooperation mit amerikanischen Hochschulen auszubauen. Das dafür in New York eingerichtete Verbindungsbüro wirbt seit 2005 für die Studienprogramme der an der Allianz UAS7 beteiligten Hochschulen und fördert den Austausch von amerikanischen und deutschen Studierenden im Rahmen von Kursen, Studien- oder Praktikumsaufenthalten.

Seit 2007 agiert das Bündnis als eingetragener Verein mit Geschäftsstelle in Berlin. In der neu organisierten Zusammenarbeit fördern die sieben Fachhochschulen nicht nur hochschulübergreifende wissenschaftliche Vorhaben mit internationaler Ausstrahlung und Ausrichtung. Sondern ebenso wollen sie voneinander lernen und hochschulübergreifende Projekte realisieren. Im Rahmen von UAS7 werden gemeinsame Standards, zum Beispiel Berufungsrichtlinien, erarbeitet und Best Practice-Beispiele aus der Verwaltung ausgetauscht.
Sieben gute Gründe für eine Professur an einer UAS7-Fachhochschule
Aufgeteilt auf sieben Video-Clips haben die UAS7-Partner zusammengetragen, was für eine Professur an einer der Partner-Hochschulen spricht. So geht es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die internationale Ausrichtung der UAS7-Hochschulen, die Vielfalt in Lehre und Studium, die Unterstützung in der beruflichen Einstiegsphase, die Arbeit in Hochschulnetzwerken oder um die Förderung von Praxisnähe und des Wissens- und Technologietransfers einschließlich anwendungsorientierter Forschung.

In dem Beitrag der Hochschule Bremen beschreibt Prof. Dr. Ulrich Kuron, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, die transparenten Berufungsverfahren.
Weitere Videos über die Vorteile einer Professur an einer UAS7-Hochschule gibt es auf der UAS7-Seite bei Youtube:
Weitere Informationen:

 

 

Access Keys: