Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


DAAD-Preis 2009 ging an Studentin aus Bulgarien

DAAD Preisträgerin 2009
Polina Krapcheva für Studienleistung und soziales Engagement ausgezeichnet
27. Oktober 2009 - Polina Krapcheva, Studentin im Internationalen Studiengang Angewandte Wirtschaftssprachen und internationale Unternehmensführung (AWS), Schwerpunkt Wirtschaftsjapanologie, erhält den diesjährigen, mit 1.000 Euro dotierten DAAD-Preis. Ausgezeichnete Studienleistungen und ein ausgeprägtes soziales Engagement gaben den Ausschlag für zu Gunsten der 24-jährigen Bulgarin.

Frau Krapcheva steht kurz vor dem Abschluss und wird ihr Studium in der Regelstudienzeit von acht Semestern mit hervorragendem Ergebnis (Durchschnittsnote: 1,6) absolvieren. Damit gehört sie zu den Jahrgangsbesten. Ihr soziales Engagement legt sie mit der ehrenamtlichen Betreuung von Austausch-Studierenden aus Japan und ihrem persönlichen Einsatz in einem Newsletter-Projekt des Studienganges an den Tag.

Bereits während Ihrer Schulzeit hat Polina Krapcheva an zwei Austausch-Programmen teilgenommen. Ihr zehntes Schuljahr verbrachte sie in Frankreich. Dort widmete sie sich der französischen Kultur, Kunst und Literatur. 2003 besuchte sie die Abschlussklasse einer High School in den USA. Nach ihrem Schulabschluss nahm sie mit ihrem Entschluss, in Deutschland zu studieren, eine neue Herausforderung an.

Im Oktober 2004 kam sie ohne Deutschkenntnisse nach Bremen, lernte zunächst sechs Monate Deutsch und legte im Frühjahr 2005 die für ein Studium in Deutschland erforderliche Sprachprüfung ab. Seit dem Wintersemester 2005/2006 ist Polina Krapcheva Studentin der Hochschule Bremen im Bachelor-Studiengang AWS. Im Wintersemester 2007 absolvierte sie ihr Auslandssemester an der japanischen Meiji University, gefolgt von einem einsemestrigen Auslandspraktikum in der Hauptstadt Tokio. Polina Krapcheva versteht sich auch als Botschafterin ihrer Heimat Bulgarien.

Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) stellt jährlich den Mitglieds-Hochschulen Mittel zur Vergabe eines Preises an hervorragende ausländische Studierende zur Verfügung. Damit soll die Bereicherung der deutschen Hochschulen über ausländische Studierende sowohl in kultureller als auch in akademischer Hinsicht gewürdigt werden. Die Hochschulen entscheiden selbst darüber, wer von den ausländischen Studierenden an ihrer Institution solche preiswürdigen Leistungen im Studium und auch darüber hinaus, beim ehrenamtlichen sozialem Engagement, erbracht hat.


Hinweis an die Redaktionen:
Als Ansprechpartnerin steht Christiane Sgonina, International Office an der Hochschule Bremen und DAAD-Preis-Betreuerin, zur Verfügung.
Tel.-Nr.: 0421 - 5905 - 2160; E-Mail: Christiane.Sgonina@hs-bremen.de

Es stehen zwei Fotos der DAAD-Preisträgerin zur Auswahl. Das Bildmaterial ist bis 23.11.09 herunterladbar von: http://exchange.hs-bremen.de/exchange?g=u8qhu4.
Die Veröffentlichung der Fotos ist bei Nennung der Quelle „Hochschule Bremen" kostenfrei gestattet. Das Bildmaterial darf nur in Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Pressemitteilung verwendet werden.

 

 

Access Keys: