Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


BA-Thesis

Allgemeines

Den Abschluss Ihres Studiums bildet die Bachelorthesis. Der Studiengang Soziale Arbeit hat zu Fragen, die in diesem Zusammenhang auftreten, einen Leitfaden erstellt. Hier finden Sie bereits eine ganze Reihe von formalen Hinweisen zur Erstellung der Thesis. Es gibt ebenfalls einen Leitfaden zum richtigen Zitieren – mit einem Extrakapitel zum zitieren juristische Literatur.

Der Beginn der BA-Thesis wird bei den meisten von Ihnen zu Beginn des 7. Semesters, also im jeweiligen Herbst des Jahres, liegen. Dies ist aber nicht zwingend, Sie können grundsätzlich jederzeit – soweit Sie die erforderlichen ECTS mitbringen mit der Thesis beginnen. Sprechen Sie mich einfach an!

Die Bachelorthesis wird – im Gegensatz – zu nahezu allen anderen Prüfungsleistungen, die Sie erbringen, von zwei Prüfern/Prüferinnen betreut bzw. korrigiert. Wer dies sein soll, können Sie entscheiden. Jeder/jede Lehrende, insbesondere an der Hochschule Bremen, kann dies übernehmen und wird Ihre Arbeit in den Grenzen seiner/ihrer Kapazitäten gerne übernehmen.


BA-Thesis im Bereich Recht in der Sozialen Arbeit

Dementsprechend können Sie auch bei mir Ihre Bachelor-Thesis schreiben. Sie können mich als 1. oder 2. Prüferin wählen. Bzgl. der Themen bin ich in der Zweibetreuung offen – insbesondere Themen die den Gesundheitsbereich betreffen, übernehme ich hier gerne, da ich ua auch Gesundheitsrechtlerin bin.

Sollten Sie mich als Erstbetreuerin wählen wollen, sollte Ihre Arbeit jedoch juristische/rechtliche Aspekte zumindest als einen Schwerpunkt vorsehen. In den Rechtsbereichen, die Sie hier studieren bzw. studieren können (also insb. Sozialrecht/Kinder- und Jugendhilferecht, Familienrecht, Strafrecht, Zuwanderungsrecht) gibt es zahlreiche Themen, die sich für eine BA-Thesis eignen. Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie sich für diesen Bereich interessieren, aber selber entweder noch keine Idee haben bzw. Ihre Idee noch nicht ganz fassen können. Wir können hier gemeinsam ein Thema entwickeln.

Um Ihnen einige Anregungen zu geben, welche Themen Sie in diesem Zusammenhang bearbeiten können, sei Ihnen folgende Aufstellung nahegelegt. Ua diese Themen habe ich in den letzten Jahren in der Erstbetreuung begleitet.



Themensammlung

• Der Sozialdatenschutz nach dem SGB und sein Einfluss auf Kooperationsmöglichkeiten in der Sozialen Arbeit – am Beispiel des Bremer Handlungskonzepts „Stopp der Jugendgewalt“

• Delinquenz jugendlicher MigrantInnen – durch auf die Zielgruppe zugeschnittene Präventionsmaßnahmen der Kriminalität Jugendlicher entgegen wirken?

• Schutz des Kindeswohls – können Landeskinderschutzgesetze einer Gefährdung vorbeugen?

• Auswirkungen einer liberalen Drogenpolitik bezogen auf weiche Drogen am Beispiel der Niederlande – kann die niederländische Drogenpolitik als Modell für Deutschland fungieren?

• Das neue Bundeskinderschutzgesetz: Der § 4 KKG, Beratung und Übermittlung von Informationen durch Geheimnisträger*innen bei Kindeswohlgefährdung – Auswirkungen auf die Gefahreneinschätzung beim Umgang mit Kindern substituierter bzw. drogenabhängiger Mütter, Väter bzw. Eltern

• Die Jugendstrafe – Sinn und Problematik der Verhängung von Jugendstrafe aus Sicht der Sozialen Arbeit

• Kinder alkoholabhängiger Eltern und deren Unterstützungsmöglichkeiten im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen
• Schwangere in Notlagen – Einblick in die rechtlichen Grundlagen zur anonymen Geburt und der Babyklappe, sowie Konzeptionierung von Lösungsansätze für ein mögliches Hilfesystem

• Warnschussarrest für jugendliche Straftäter – Herausforderungen an die Soziale Arbeit

• Welche praktischen Präventionsmaßnahmen bietet die Soziale Arbeit in Deutschland in Bezug auf Ehrenmorde im islamischen Kontext?

• Psychosoziale Unterstützungsmöglichkeiten für Angehörige von an Krebs erkrankten Menschen

• Kinderschutz von Kleinkindern – die Entwicklung der Frühen Hilfen

• …

 

 

Access Keys: