Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Projekttitel

Analyse von Instrumenten zur Einschätzung der Sicherheitskultur in der stationären Altenpflege

Projektleitung
Habermann, Monika, Prof. Dr.

Projektbeteiligte
Cramer, Henning

Projekttyp

Mittel- bzw. Auftragsgeber
Hochschule Bremen

Laufzeit
12/2009 -  09/2010

Kontakt
Zentrum für Pflegeforschung und Beratung
Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Tel. 0421 / 5905-2258
Fax 0421 / 5905-3789
E-Mail zepb@hs-bremen.de

Weitere Projektinformationen

Hintergrund
Für eine kontinuierliche Erhöhung der Sicherheit und eine Vermeidung von Fehlern und Risiken in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen wird die Entwicklung einer angemessenen Sicherheitskultur (also des Stellenwertes von und des Umgangs mit Themen betreffend Risiken, Fehler und Sicherheit) als die effektivste Einzelstrategie angesehen. In Deutschland werden bislang nur sehr wenige Untersuchungen zu diesem Thema durchgeführt. Diese Projekte erforschen den ambulanten medizinischen Sektor (niedergelassene Ärzte) sowie die stationäre, klinische Versorgung. Unberücksichtigt bleibt bislang die stationäre Altenpflege. Im englischsprachigen Raum wurde jedoch aufgezeigt, dass gerade der Pflegeheimsektor im Vergleich zum Krankenhaussektor teilweise enorme Defizite im Hinblick auf die Sicherheitskultur aufweist, und auch hierzulande sind Pflegeheime aufgrund von Mängelberichten in die Diskussion geraten.

In diesem Projekt wurden daher vorhandene, wahrscheinlich vorrangig im englischsprachigen Ausland entwickelte Instrumente zur Einschätzung der Sicherheitskultur in Einrichtungen der stationären Altenpflege auf ihren Entwicklungs- und Überprüfungsgrad sowie ihre Eignung für eine Anpassung an bundesdeutsche Verhältnisse überprüft.
Zielsetzung/Vorgehen
Ziel des hier beschriebenen Vorhabens war es, durch die Erstellung einer Übersicht eine fundierte Auswahl eines Instruments zu ermöglichen, welches im Laufe einer geplanten anschließenden Untersuchung übersetzt, angepasst, überprüft und angewendet werden wird.

Dabei wurde wie folgt vorgegangen:

1. Literaturarbeit
Recherche vorhandener Instrumente: Literaturrecherche, -beschaffung und -bearbeitung, Beschaffung der Instrumente, ggf. Kommunikation mit den Erstellern der Instrumente;
Recherche, Beschaffung und Bearbeitung von Literatur über Gütekriterien von Assessmentinstrumenten sowie über Psychometrie;
Recherche, Beschaffung und Bearbeitung von Literatur zur Sicherheitskultur insb. in der stationären Altenpflege

2. Erstellen von Kriterien für die Einschätzung der Instrumente

3. Überprüfung der Instrumente anhand dieser Kriterien



 

 

Access Keys: