Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Konfiguration des Windows Update Clients

Es gibt zwei Möglichkeiten Windows Update Client auf WSUS umzustellen:
1. Konfiguration über den Gruppenrichtlinieneditor (GPO)
Für folgende Konfigurationen sind Administratorrechte erforderlich.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Client mithilfe der Datei 'gpedit.msc' zu konfigurieren:
1. Klicken Sie auf Start - Ausführen, geben Sie 'gpedit.msc' ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
2. Im Gruppenrichtlinieneditor expandieren Sie bitte die Optionen Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten und Windows-Update.
3. Zwei der Einstellungen müssen unbedingt aktiviert und konfiguriert werden.

Erstens - die Einstellung 'Automatische Updates Konfigurieren' einschalten und festlegen wann die Überprüfung nach evtl. Aktualisierungen stattfinden soll und was passieren soll, wenn die Updates zur Verfügung stehen -

Zweitens - die Einstellung 'Internen Pfad für den Microsoft Updatedienst angeben' einschalten und als WSUS URL folgende Adresse eingeben -

http://windowsupdate.hs-bremen.de
4. Starten Sie den Clientcomputer neu.
2. Konfiguration über Änderung der Windows Registry
Die Konfiguration des Windows Update Clients kann auch durch Änderung der Registry erfolgen. Öffnen Sie mittels regedit den Registry-Schlüssel /HKLM/Software/Policies/Microsoft/Windows/WindowsUpdate/AU.

* Value Name: NoAutoUpdate0
Data Type: Reg_DWORD
Data Value: 0 Standardeinstellung bei der der AUC aktiv ist.
Data Value: 1 Der AUC wird deaktiviert.

* Value Name: AUOptions
Data Type: Reg_DWORD
Data Value: 2 Notify for download and notify for install (der lokale Administrator wird lediglich über verfügbare Downloads informiert)
Data Value: 3 Auto download and notify for install
Data Value: 4 Auto download and schedule the install (Download und Installation der Sicherheitsupdates erfolgt automatisch)

* Value Name: ScheduledInstallDay
Data Type: Reg_DWORD
Data Value: 0 Every day Definiert den Tag der automatischen Installation
Data Value: 1 Every Sunday
Data Value: 2 Every Monday

* Value Name: ScheduledInstallTime
Data Type: Reg_DWORD
Data Value: 0-23 legt die Uhrzeit der automatischen Installation fest

* Value Name: UseWUServer
Value Type: Reg_DWORD
Data Value: 0 Standard (Microsoft) SUS-Server wird verwendet
Data Value: 1 Es wird ein spezifizierter SUS-Server verwendet - die Konfiguration erfolgt nachfolgend

* Value Name: NoAutoRebootWithLoggedOnUsers
Data Type: REG_DWORD
Data Value: 0 (Disabled) System wird unabhängig davon, ob ein Benutzer angemeldet ist, nach 5 Minuten neu gestartet
Data Value: 1 (Enabled) Ist ein Benutzer angemeldet, wird selbiger informiert, dass ein Neustart des Systems notwendig ist. Ein automatischer Neustart erfolgt nicht.

Unter /HKLM/Software/Policies/Microsoft/Windows/WindowsUpdate erfolgt die Konfiguration eines alternativen SUS-Servers:

* Value Name: WUServer
Value Type: Reg_SZ
Data Value: http://windowsupdate.hs-bremen.de - definiert den alternativen SUS-Server

* Value Name: WUStatusServer
Value Type: Reg_SZ
Data Value: http://windowsupdate.hs-bremen.de - setzt den alternativen SUS-Statistik-Server, an den Informationen über den Erfolg von Updates geliefert werden
Hier finden Sie zwei Beispiel-Registrierungs-Dateien:
mit folgenden Konfigurationen:

AUOptions - 4 (Download und Installation der Sicherheitsupdates erfolgt automatisch)
ScheduledInstallDay - Täglich
ScheduledInstallTime - um 04:00 Uhr oder um 10:00 Uhr (entsprechend der Dateiname)
WUServer - RZhsb WSUS-Server
WUStatusServer - RZhsb WSUS-Server

Die Einstellungen des Registrierungsfiles können durch Doppelklick auf das System übernommen werden (dazu sind administrative Privilegien notwendig).

RZhsb

Rechenzentrum der Hochschule Bremen

link zur Einstiegsseite für mobile Geräte
Einstiegsseite für mobile Geräte
 

 

Access Keys: