Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Erfolgreiche Kooperation von Hochschule und SummerSounds-Festival

HSBühne auf dem SummerSounds-Festival
Am Samstag, dem 13. August 2016, fand das Musik- und Kulturfestival „SummerSounds“ in den Neustadtswallanlagen zum elften Mal statt, erstmalig unter Beteiligung der Hochschule Bremen (HSB). „Das Festival ist eine gute Gelegenheit für die Hochschule, sich von einer anderen Seite und als lebendiger Teil der Nachbarschaft zu präsentieren“, sagte Prof. Dr. Axel Viereck, Konrektor für Studium und Lehre.
HSBühne auf dem SummerSounds-Festival
Auf einer eigenen „HSBühne“ zeigten Studierende und Beschäftigte ihr musikalisches Talent. Vier Künstler und Bands hatten zuvor die HSB-Jury beim Wettbewerb „HSB live on stage“ überzeugt. Darin zeige sich, so Prof. Dr. Viereck, dass die HSB nicht nur ein Ort von Lehre und Forschung sei, sondern auch Raum dafür biete, seine Persönlichkeit zu entwickeln und seiner Inspiration zu folgen. Den Auftakt machte das Duo „Thorjos“ um 18 Uhr mit einer Mischung aus Powerpop und Punk. Die Nähe zum Publikum kam den intimeren Klängen von Singer-Songwriter Mario Sünder entgegen. Die Band „Red River“ konnte schon beim HSB-Sommerfest im Juni mit ihrem energiegeladenen Neo-Soul überzeugen. Schließlich machte Rapper „MCS“ den Stilmix der „Hochschul-Eigengewächse“ mit intelligenten Reimen zu harten Beats komplett.

Auch an die zukünftige Zielgruppe unter den rund 12.000 Besuchern des Festivals war auf der HSBühne gedacht. Im Rahmen des Kinder- und Jugendaktionstages zeigte der Nachwuchs vom Tanzstudio „Bounce and Boogie“ sein Können. So stellte die HSB unter anderem für die „Welcome Band“ aus in Bremen lebenden Flüchtlingen und die deutsch-usbekische Gruppe „NIO“ ihre Bühne zur Verfügung. Anschließend zeigte das Team der Bremer „VibrA School of DJing“, wie man mit dem Plattenteller für Partystimmung sorgt. Das war auch ab 21 Uhr das Stichwort der DJs Majestix und Badre sowie der Gruppe „Township Rebellion“. Sie brachten mit Deep-House, Swing-Gypsy-House und anderen Elektro-Sounds die Tanzfläche zum Überlaufen.

Die Hochschule zeigte mit zahlreichen Bannern und bunte Mobiles in den Bäumen rings um die HSBühne herum Präsenz. Das E-Gebäude der HSB erstrahlte bei Einbruch der Dunkelheit dank den Bremer Künstlern von der „Lichtwerft Nord“ in einem ganz neuen Licht. Scheinwerfer illuminierten die Fassade in „Hochschul-Blau“ und die Bäume der Neustadtswallanlagen in Grün, um die richtige Atmosphäre für das ausgelassene Treiben zu schaffen.

Ole Vorsprecher, Referent für Hochschulkommunikation und Hochschulmarketing und verantwortlich für die Kooperation mit dem SummerSounds-Festival, freut sich über den gelungenen Tag. „Wir haben einem breiten Publikum gezeigt, für welche Fülle an Perspektiven die HSB steht. Dieser Erfolg ist nicht zuletzt auch durch viel freiwilliges Engagement zustandegekommen“, sagte Vorsprecher. Auch Stadtteilmanagerin Astrid-Verena Dietze, Hauptorganisatorin des Festivals, ist begeistert von der Zusammenarbeit: „Ich finde, die Premiere mit der Hochschule als Kooperationspartner ist großartig gelungen. Das können wir gerne nächstes Jahr wieder machen.“


Unter folgendem Link finden Sie Bilder (eine kurze Anmeldung ist notwendig):


veröffentlicht am 2016-08-16 10:19

 

 

Access Keys: