Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Wie sieht die Zukunft der Drepte-Niederung aus?

'nordwest2050' – Praxispartner bremenports sucht Antworten
Der Praxispartner von 'nordwest2050' bremenports untersucht im Projekt "Klimaanpassung an der Unterweser durch einen Tidepolder im Bereich der Drepteniederung", ob im südlichen Landkreis Cuxhaven auf den Klimawandel reagiert werden kann, ohne dass die Deiche erhöht werden müssen, sondern stattdessen das gesamte Land dahinter anwachsen kann.

Die Idee: Auf einer Fläche von rund 1.500 Hektar könnte ein Tidepolder angelegt werden. Das hieße: Das Land würde kontrolliert überschwemmt. Vorerst handelt es sich nur um eine wissenschaftliche Studie, die von der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten mit 68.500 Euro unterstützt wird. Die finanziellen Mittel für die Metropolregion stellen die Länder Bremen und Niedersachsen bereit. Ziel der Projekte sei es, die Zusammenarbeit zu fördern. Am Ende des Projekts soll dann entschieden werden, was mit den Ergebnissen passieren soll und ob gegebenenfalls Förderanträge für ein Folgeprojekt, beispielsweise eine ebenso wissenschaftliche Machbarkeitsstudie gestellt werden.

Beteiligt sind auch landwirtschaftliche Institutionen, unter anderem auch das Landvolk mit Vorstand und drei Ortsvertrauensleuten, und Naturschützer, wie die BUND-Landesverbände Bremen und Niedersachsen.


veröffentlicht am 10. Oktober 2012

 

 

Access Keys: