Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Spitzenplatzierungen für die Hochschule Bremen im CHE-Ranking

Bewertungen in den Studiengängen Betriebswirtschaft, Maschinenbau, Soziale Arbeit und Wirtschaftsingenieurwesen erbrachten erfreuliche Ergebnisse
Neun Spitzenplatzierungen („Spitzengruppe“), davon allein vier für den Studiengang Betriebswirtschaft, sind die aus Sicht der Hochschule Bremen ausgesprochen erfreulichen Ergebnisse des am 24. November 2011 veröffentlichten CHE-Rankings (CHE = Centrum für Hochschulentwicklung). Je zwei Spitzenplatzierungen entfielen auf die Studiengänge Soziale Arbeit und Wirtschaftsingenieurwesen, einer auf Maschinenbau. Darüber hinaus gab es für diese vier Studiengänge 17 mittlere Platzierungen („Mittelgruppe“) und lediglich zwei schlechte Bewertungen („Schlussgruppe“). Untersucht wurden ausgewählte Universitäts- und Fachhochschulstudiengänge, von denen auf die Hochschule Bremen die Fächer BWL, Soziale Arbeit, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen entfielen. Für Hochschul-Rektorin Prof. Dr. Karin Luckey sind diese Resultate eine Bestätigung der Studienqualität und der Leistungsfähigkeit der Hochschule Bremen - und dies trotz der bekanntermaßen schwierigen materiellen Rahmenbedingungen.

Die Spitzenwerte gab es für den Studiengang BWL in den Kategorien „Anwendungsbezug“, „Drittmittel pro Jahr und je Professur“, „Bachelor,- Master-Praxischeck“ (Einbindung der Vermittlung außerfachlicher berufsbezogener Kompetenzen in das Curriculum der Studiengänge) und „internationale Ausrichtung“. - Im Studiengang Maschinenbau landete die Hochschule Bremen in der Kategorie „Drittmittel je Professur“ in der Spitzengruppe. - Spitze sind im Studiengang Soziale Arbeit laut der Bewertung der Studierenden die Kategorien „Berufsbezug“ und „Studierbarkeit“. - Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen konnte bei „internationaler Ausrichtung“ und der studentischen Bewertung „Praxisbezug“ glänzen.

Alle Ergebnisse sowie methodische Hinweise finden sich im CHE Arbeitspapier Nr. 149 mit dem Titel „Vielfältige Exzellenz 2011- Forschung - Anwendungsorientierung - Internationalität - Studierendenorientierung im CHE Ranking“ und können unter: www.che.de/vielfaeltige-exzellenz kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden.

Hintergrund (Auszug aus der CHE-Pressemitteilung vom 24.11.11):
Die neue Sonderauswertung aus dem CHE Hochschulranking nutzt die für die Rankings 2010 und 2011 bei den Universitäten und Fachhochschulen erhobenen Daten für die Sprach- und Kulturwissenschaften, die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie für das Ingenieurwesen. Für die Dimensionen Forschung, Internationalität, Anwendungsbezug und Studierendenorientierung wurden jeweils verschiedene Indikatoren aus dem Ranking gebündelt. Wie im CHE Hochschulranking werden die Ergebnisse für die einzelnen Fächer und Hochschultypen getrennt ausgewiesen: Für die Universitäten finden sich in der Sonderauswertung „Vielfältige Exzellenz 2011“ die Fächer Anglistik/Amerikanistik, Erziehungswissenschaft, Psychologie und Romanistik, BWL, VWL, Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik sowie Kommunikationswissenschaften /Journalistik. Die Fachhochschulen sind mit den Fächern Maschinenbau, BWL, Soziale Arbeit, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen sowie Medien-, Kommunikationswissenschaft/Journalistik vertreten.


Hinweis für Redaktionen:
Auf Wunsch stellt die Hochschule Bremen die vollständigen Ergebnisse der für sie relevanten Ergebnisse in den Studiengängen BWL, Maschinenbau, Soziale Arbeit und Wirtschaftsingenieurwesen zur Verfügung. Sie können als pdf-Dokumente bei Pressesprecher Ulrich Berlin angefordert werden: 0421-5905-2245, ulrich.berlin@hs-bremen.de.


veröffentlicht am 24. November 2011

 

 

Access Keys: