Eine der zentralen Herausforderungen im Kontext von „Big Data“ ist die Strukturierung und Aufbereitung vorhandener Daten. Durch die Digitalisierung sind in den letzten Jahren in sämtlichen Branchen riesige Datensilos entstanden. Doch oftmals fehlt es an der Qualität der Daten, um diese gewinnbringend zu nutzen. Häufig werden Daten unvollständig und von unterschiedlichen Stellen im Unternehmen erhoben. Die klassische Datenanalyse liefert deshalb wenig brauchbare Ergebnisse.

In unserem Zertifikatsstudium zum Data Engineer lernen Sie, komplexe Datenmengen zu harmonisieren und zu strukturieren, um eine fundierte Basis für die Datenanalyse zu schaffen. Ferner erlernen Sie die richtigen Techniken, die speziell zur Erkennung und zum Ausnutzen von Mustern in großen Datenbeständen verwendet werden können.

Ihr Nutzen

Unser Zertifikatsstudium versetzt Sie in die Lage,

  • mithilfe relationaler Datenbanken wie MySQL Daten zu modellieren und zu bereinigen
  • Unternehmensdaten zu harmonisieren und systematisch auswertbar aufzubereiten
  • Datenbedarfe für gewünschte Applikationen zu erkennen und Erfordernisse an die Charakteristik der Daten gegenüber Dritten oder Fachvorgesetzten zu kommunizieren
  • Bedarfe in der Datenbeschaffung und -bereinigung dem jeweils zuständigen „Data Owner“ gezielt und verständlich darstellen
  • systematisch Ansatzpunkte für die Verbesserung des unternehmensinternen Informationsmanagements aufzudecken
  • die Basis für unternehmenseigene Datenanalyse-Applikationen zu schaffen und zu implementieren
  • die Programmiersprache Python für die Datenanalyse einzusetzen.

Inhalte

Das Zertifikatsstudium besteht aus zwei Modulen.

  • Einzelbuchung: Bei punktuellem Interesse können die Module auch einzeln gebucht werden.
  • Anrechnung: Die Hälfte des Zertifikatsstudiums (ein Modul) kann durch außerhochschulische Leistungen (Berufserfahrung, andere Fort- und Weiterbildung) angerechnet werden.
  • Hochschulzertifikat: Nach dem Besuch beider Module und dem erfolgreichen Bestehen der Prüfungsleistungen erhalten Sie das Hochschulzertifikat „Certificate of Advanced Studies“ (CAS). Wenn Sie keine Prüfungen ablegen, erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

CAS Zertifikatsprogramme

Zielgruppe

Das Zertifikatsstudium eignet sich für Fach- und Führungskräfte sämtlicher Branchen, die sich mit der Strukturierung und Harmonisierung von unterschiedlichsten Datenquellen beschäftigen, um durch das Heben bislang unerschlossener Informationen einen wirtschaftlichen Mehrwert zu erzielen.

Online-Kurs

Kombination aus selbstständigem E-Learning und Live-Online-Seminaren

Nächster Kursstart:
15.09.2023

Termine

in Planung

Jetzt vormerken

Preis

2.490,00 €

Ort

Graduate & Professional School – ONLINE

Kontakt

Marlene Schwegmann
Teamleitung Zertifikatsprogramme
+49 176 1514 0198
E-Mail

Fakten

Teilnahmevoraussetzungen • Erster berufsqualifizierender Abschluss (Berufsausbildung/Studium)
• Mind. einjährige Berufserfahrung
• Fortgeschrittene Excel-Kenntnisse (S-Verweis) vorteilhaft
• MS-Access-Kenntnisse vorteilhaft
• Kenntnisse einer Programmiersprache (z. B. R, Java, C#) vorteilhaft
• Zahlenaffinität und Interesse an statistischen Fragestellungen
Maximale Teilnehmendenzahl 20
Art Zertifikatsstudium
Aufwand 2 Module à 6 ECTS
120 Kontaktstunden plus ca. 240 Std. Selbststudium
Dauer ca. 10-12 Monate
Prüfung Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab:
• Modul 1: Hausarbeit in Form einer Fallstudie
• Modul 2: Hausarbeit in Form einer Fallstudie
Abschluss „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) nach bestandener Prüfungsleistung
• 12 ECTS-Leistungspunkte, sofern eine Hochschulzugangsberechtigung besteht
• Teilnahmebescheinigung, wer die Modulprüfungen nicht ablegen möchte
Preis 2.490,00 €