Interview mit Martin Damm, Bereichsleiter Personal NO Deutschland, Marjorel

Was versteht man unter dem deutschen Mittelstand?

Deutsche Unternehmen, die sich in ihrer Struktur kennzeichnen durch schnelle Entscheidungswege, Nähe zum Kunden, Verzicht auf politische Einflussnahme und hands-on-Mentalität.

Wieso sollte ich mich als internationaler Student dafür interessieren? Sind die Global Players nicht viel wichtiger?

Weil der deutsche Mittelstand der Innovator der deutschen Wirtschaft ist. Darüber hinaus kann man auch als einzelne Person in einem mittelständischen Unternehmen viel bewegen und somit seinen footprint hinterlassen.

Was sind die Vorteile für Bewerber bei mittelständischen Unternehmen? 

Mitarbeiter werden individuell als Person wahrgenommen. Sie erhalten umfassendere Aufgaben und größere Entscheidungsfreiräume.

Könnten Sie ein Beispiel geben?

Nun sind Beispiele in diesem Bereich nicht leicht zu beschreiben, da viele Hintergrundinformationen notwendig sind. Ich erlebe es aber immer wieder, wie überrascht Mitarbeiter sind, gerade welche, die bereits Berufserfahrung in einem Konzern gesammelt haben, wie viel Vertrauen und Verantwortung ihnen im Mittelstand übertragen wird.

Was muss ich beachten, wenn ich mich bei einem mittelständischen Unternehmen bewerbe?

Seien sie authentisch! Zusätzlich sind Fleiß und Entscheidungsfreude hilfreiche Tugenden. Und wann immer sie einen Fehler machen, dann bitte stehen Sie dazu.

Ist der Mittelstand generell traditioneller?

Nein, im Mittelstand gibt es die Spannbreite von traditionell bis modern und von konservativ bis innovativ. Häufig alles tatsächlich in einem Unternehmen.

Wird bei mittelständischen Unternehmen nur Deutsch gesprochen???

Nein, aber das ist ein überwiegendes Kennzeichen. Damit meine ich, dass man in den meisten mittelständischen Unternehmen sehr gerne die Kommunikation in Deutsch pflegt. Für eine Karriere im Mittelstand halte ich deshalb sehr gute Sprachfähigkeiten in Deutsch für sehr wichtig.