Das Zertifikat

Deutschland besitzt kein anerkanntes Berufsbild und keine Zugangsvoraussetzungen für die Reiseleitung. Aus diesem Missstand heraus entwickelte eine Gruppe Expert:innen 1994 im Auftrag der Tourismuswirtschaft ein erstes Zertifikat. Mit dem Reiseleiterzertifikat des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft und der Hochschule Bremen wird die Qualität der Dienstleistung Reiseleitung gefördert.

Der praxisbezogene Befähigungs- und Qualifikationsnachweis von Wirtschaft und Hochschule Bremen bescheinigt Reiseleitungen beim Berufseinstieg oder -wechsel geprüfte Fähigkeiten zur Vermittlung von Sehenswürdigkeiten, Kunst, Kultur, Geschichte, Geografie und Politik an die Gäste. Objektive Vorgaben für das Tätigkeitsfeld des Reiseleiters werden geschaffen. Das Reiseleiterzertifikat soll unter anderem deutschen Reiseleiter:innen im Ausland helfen, Behinderungen durch Behörden zu umgehen.

Um das Reiseleiterzertifikat zu erlangen, müssen Kenntnisse über Sehenswürdigkeiten, Kunst, Kultur, Geschichte, Geografie und Politik des Reiselandes sowie des Herkunftslandes der Gäste nachgewiesen werden. Hinzu kommen die Bereiche Organisation wie Qualitätssicherung und Kontrolle, Tourismuskunde, Recht und insbesondere Didaktik/Methodik der Reiseleitung.
Die Prüfung für das Reiseleiterzertifikat wird einmal jährlich an der Hochschule Bremen abgenommen. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten die Kandidaten sowohl das Zertifikat als auch einen Reiseleiterausweis.

Schwerpunkte für den Qualifikationsnachweis

  • Länderkunde
  • Organisation
  • Recht, Reiserecht und Reklamationsbearbeitung
  • Didaktik, Methodik, soziale Kompetenz
  • Tourismuskunde

Zulassungsvoraussetzungen

  • Bewerber:innen müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.
  • Bewerber:innen müssen Abitur, Fachhochschulreife oder eine vergleichbare Schulausbildung und fachpraktische Reiseleitererfahrungen nachweisen.
  • Ersatzweise können Bewerber:innen aufgrund langjähriger touristisch-fachspezifischer Tätigkeit durch den Nachweis fachpraktischer Reiseleitererfahrungen zur Prüfung zugelassen werden.
  • Studierende des Internationalen Bachelorstudiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft, des Internationalen Masterstudiengangs Leisure und Tourism und des Internationalen Bachelorstudiengangs Tourismusmanagement der Hochschule Bremen ab dem 3. Semester.