Übersicht

ECTS 1,5 ECTS (4 Teilmodule erforderlich)
Beginn 28.11.2022
Ende 19.12.2022
Termin 4 Tage
Montag, 28. November 22, 15:00 - 18:00 Uhr
Montag, 05. Dezember 22, 15:00 - 18:00 Uhr
Montag, 12. Dezember 22, 15:00 - 18:00 Uhr
Montag, 19. Dezember 22, 15:00 - 18:00 Uhr
Ort online - Zugangsdaten werden Ihnen übermittelt (ggf. Präsenz unter Vorbehalt, falls zulässig und möglich)
Entgelt Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Nichterscheinen ohne rechtzeitige schriftliche Seminarabmeldung Ihrerseits ein Teilnehmerentgelt von EUR 25,-- in Rechnung gestellt wird.
Maximale Teilnehmer:innenzahl 20
Dozent:in Grigori Pantijelew
Zur Person Grigori Pantijelew doziert als promovierter Kulturforscher an den Universitäten Bremen und Oldenburg, an der Hochschule für Künste sowie an der VHS. Die "Dreigroschenoper" lief 1996 bis 2008 im Theater am Goetheplatz unter seiner musikalischen Leitung. Darüber hinaus beschäftigt er sich in seinen Seminaren mit Mediation, Konflikten und Zeitmanagement.
Kontakt Zentrum für Lehren und Lernen
E-Mail: tsklarek@hs-bremen.de
Tel.: 0421 – 59054166
Mobil: 0176-15140210

Inhalt

Im Alltag, in der Politik und in der Wissenschaft, in den klassischen und in den neuen Medien ist ein neuer Faktor zum Fakt geworden. Die vollständige Demokratisierung durch das Internet führte dazu, dass die Zuverlässigkeit des verbreiteten Wissens mit der Zunahme seiner Menge in Frage gestellt werden darf. Es ist nicht einfach, mit den zugänglichen Informationen, Meinungen, Publikationen ohne Achtung auf Autoritäten kritisch umzugehen.

 

In diesem Seminar lernen Sie kritisch zu lesen und zu denken. Zumindest probeweise und zumindest als Anregung. Klassisches Urteilsvermögen plus Recherchekunst sind eine Herausforderung und notwendige Kompetenzen.

 

Von Sokrates bis Popper kann man immer noch gut lernen, die Fehler der anderen zu entdecken. Jetzt kommt es allerdings darauf an, das Gelernte in der neuen medialen Welt umzusetzen und zwischen "Dichtung" und "Wahrheit" zu unterscheiden.

 

Diese Kompetenz ist eine wichtige Voraussetzung, um als mündiger Bürger und verantwortungsbewusster Vertreter seines Fachs zu bestehen.

Zielgruppe

Alle Studierende aller Studiengänge der Hochschule Bremen

Zielsetzung

 

Ziel dieses Seminars ist es, dass

- Sie verschiedene Wege zur kritischen Auseinandersetzung mit der Informationsflut kennenlernen

- Sie lernen Ihre individuellen Recherchekünste als Quellenabgleich einzusetzen

Methode

Moderation, Reflexion, Kleingruppenarbeit, Plenumsarbeit, Diskussion, Transfer, praktische Übungen. Bitte eigene onlinefähige Laptops mitbringen.

 

Diese Veranstaltung besteht aus Online-Sessions und Selbstlernphasen.

 

Tutorienzertifikat und ProfessionalSkill-Zertifikat:

2 Basis- (T) + 2 Wahlseminare (t) + 1 Prüfungsleistung:

benoteter Reflexionsbericht in einem der 4 Teilmodule.

 

 

 

Liebe Studierende,

 

sollte sich unter diesem Absatz keine Anmeldemaske mit Ausfüllfeldern öffnen, aktualisieren Sie bitte die Webseite. Wenn auch das nichts hilft, können Sie sich auch per E-Mail an die zll@hs-bremen.de anmelden.

Wir benötigen folgende Informationen:

Kursnummer, Vorname, Nachname, Adresse, Studiengang und Matrikelnummer (wenn bekannt)

 

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten, wir arbeiten an der Lösung für dieses Problem.

Anmeldung

VANR: 11184

Thema: Kritikfähigkeit im Umgang mit den Medien heute (t) - online-Seminar

Anmeldung

Jetzt anmelden