Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Geografische InformationsSysteme (GIS)

Umweltbiologie und GIS
In der Erfassung und Bewertung von Biodiversität, in der Raum- und Landschaftsplanung, bei Umweltverträglichlkeitsprüfungen, bei Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sind geografische Informationssysteme ein wichtiges Werkzeug zur Darstellung, aber auch zur Analyse von Daten. Da GIS in allen ökologisch relevanten Bereichen Einsatz findet, ist es heutzutage für einen Umweltbiologen unerläßlich, zumindest Grundkenntnisse im Umgang mit GIS zu haben. Mehr noch,der Nachweis von tiefergehende Kenntnisse, sicheres und souveränes Arbeiten mit GIS können sogar das entscheidende Kriterium sein, ein Arbeitsangebot zu bekommen.

Die Stellenausschreibungen im Bereich der Umweltbiologie, aber auch Ausschreibungen zu Untersuchungen nach der Wasserrahemrichtlinie oder auch der Flora-Fauna-Habitatrichtlinie zeigen immer wieder, dass neben Artenkenntnissen und ökologischem Wissen auch Kenntnisse in GIS verlangt werden. Häufig werden zudem noch Erfahrungen im Arbeiten mit Datenbanken gefordert.

Das Modul 1.22 Geografische Informationssysteme soll einen vertiefendes Verständnis von GIS schaffen. Schwerpunktmäßig wird mit Produkten der Firma ESRI gearbeitet, vor allem ArcGIS Desktop. Da in in diesem Programmpaket Daten in Datenbanken organisiert werden (sogenannte Geodatenbanken), werden hier gleich in zwei berufsrelevanten Feldern Kenntnisse vermittelt.

Das Modul ist als Selbstlernmodul ausgelegt, d.h. bei weitgehend freier Zeiteinteilung wird der Umgang mit Werkzeugen in ArcGIS Desktop erlernt.

Der Zeitplan des Moduls (wird demnächst eingestellt) und die Modulbeschreibung können hier herunter geladen werden.

Hotline für Fragen rund um die Bewerbung
 

 

Access Keys: