Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Praxisbezug

Neben der Internationalität ist der ausgeprägte Praxisbezug eine der Stärken des Studiengangs. Es bestehen langjährige enge Kontakte zu führenden deutschen und internationalen Unternehmen, die den BIM-Studierenden qualifizierte Praktika aus den unterschiedlichsten betriebswirtschaftlichen Bereichen anbieten (s.u.). Häufig besteht ferner auch die Möglichkeit, die Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen zu erstellen.

In das Studium integriert sind zwei Praxisphasen. Das 4. und das 8. Semester stellen die beiden praktischen Studiensemester dar. Das erste der beiden Praktika ist im Inland, das zweite im Ausland zu absolvieren. Bei Aufnahme des Studiums an einer der Partnerhochschulen des Studiengangs erfolgt dies in umgekehrter Reihenfolge.

Gemäß der gültigen BPO dauert das Praktikum 18 Wochen im vierten und 15 Wochen im achten Semester.

Im vierten Semester gliedert sich das Praxis-Modul wie folgt:

Praxisvorbereitung: Termine und Inhalte der Veranstaltungen werden Ihnen über das Veranstaltungsverzeichnis und die studiengangseigene Homepage bekannt gegeben. Dieses Modul ist auf das zweite und dritte Semester verteilt.

Praktikum: zusätzlich zu der Praxisphase im Unternehmen ist hier ein Praktikumsbericht zu schreiben. Die inhaltlichen Anforderungen ergeben sich aus § 4 der Prüfungsordnung des Studienganges BIM.

Praxisnachbereitung: Im Rahmen der Praxisnachbereitung erfolgt eine Reflektion über das Praktikum als Ganzes bzw. eine Evaluierung des Praktikums (waren die Inhalte adäquat, wie war die Betreuung, interkulturelle Aspekte, Verwertbarkeit des erlernten Wissens etc.) . Das hier zu erstellende Exposé ist auch in einer zweiten Sprache (Austausch- bzw. Herkunftsland) zu verfassen (s. hierzu die fachspezifische Prüfungsordnung).

Aktuelle Praktikumsangebote für alle Studiengänge des Fachbereichs Wirtschaft sind in gedruckter Form in den Glasvitrinen im Flur des A-Traktes, Erdgeschoß, einzusehen. In Kürze werden außerdem alle Praktikumsangebote des Fachbereichs über den Skriptenserver als Download erhältlich sein.

BIM-Partner in der Unternehmenspraxis:

Marketing-Club Bremen e.V.
Seit 1998 Verleihung eines Förderpreises des Marketing-Club Bremen e.V.
an die/den Jahrgangsbeste/n im Grundstudium des Studiengangs BIM.

BIM Council:
Beirat aus Unternehmen und Wissenschaft; Alumni Netzwerk

Firmen mit BIM-Praktikanten (Auswahl):

Adidas AG
Airbus Deutschland GmbH
Air France, Paris
Andersen Consulting
Atlanta, Bremen
Atlantic Hotel, Hamburg
Audi, Neckarsulm
Aventis
Bahlsen KG, Hannover
Banque Nationale de Paris, Frankfurt/Main
BDF Beiersdorf AG
BMW AG, München
Born & Born Konzertagentur, Bremen
Bosch Telekom, München
Bosch-Siemens Hausgeräte
Brauerei Beck GmbH & Co.
Bremer Lagerhaus Gesellschaft
Bremer Straßenbahn AG
British Airways
Budde & Ariens Unternehmensberatung, Kiel
Club Méditerranée, Düsseldorf
Coca Cola
Colgate-Palmolive, Hamburg
Commerzbank AG, Bremen, Frankfurt/Main
Continental AG, Hannover
DaimlerChrysler AG
Deutsche Lufthansa, Köln
Deutsche Shell AG, Hamburg
Dr. Oetker KG, Bielefeld
Eduscho GmbH, Bremen
Eggers & Franke, Bremen
Escada, München
EWFE Heiz- und Brennwerttechnik, Bremen
FIDES Treuhandgesellschaft, Bremen
Flughafen Bremen AG
Flughafen Frankfurt am Main AG
Flughafen München AG
Gebrüder Hellmann, Bremen
Hanseatische Sportmarketing GmbH, Bremen
Hapag Lloyd Tours, Bremen
Henkel KGaA, Düsseldorf
Kaefer Isoliertechnik, Bremen
Kellogg Deutschland GmbH, Bremen
KPMG, Hamburg
Kraft Foods, Bremen
Krawag, Ludwigshafen
Krupp Polysius, Beckum
Kühne & Nagel Weltweites Transportmanagement, Bremen
L'oreal, Paris
La Roche Posay Deutschland, Kronberg (Ffm)
Leipziger Messe
Lloyd Werft, Bremerhaven
Lufthansa Technik AG, Hamburg
MAN Roland, Leipzig
MBB Förder- und Hebesysteme GmbH, Bremen
Megatel Informations- und Kommunikationssysteme, Bremen
Nestlé Motta GmbH
Otto Versand, Hamburg
Porsche AG, Stuttgart
Publics Werbeagentur, Düsseldorf
Roha Arzneimittel, Bremen
SAP, Walldorf
Schenker International, Bremen
Schwarzkopf AG, Hamburg
Senator für Wirtschaft, Mittelstand, Technologien und Europaangelegenheiten, Bremen
Shell, Hamburg
Siemens AG, München, Hamburg, Bremen
Sony Deutschland, Köln
Sparkasse Bremen
Sportverein Werder Bremen
STN Atlas Elektronik GmbH, Bremen
Tchibo, Hamburg
VDO Kienzle, Villingen-Schwenningen
Volkswagen AG, Wolfsburg
Wella AG, Darmstadt

 



English version
 

 

Access Keys: