Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


Kurzbericht zur Online-Lehre und Administration

Nach Bekanntwerden des drohenden "shut-downs" an der Hochschule Bremen (HSB) am 13.03.2020 hat die Abteilung Bau und Umwelt (B+U) Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung der Kommunikation und der Lehre geprüft. Das Ziel bestand darin, möglichst keine kommerziellen Formate (Skype, MS Teams, etc.) auf externen Servern zu nutzen, um unabhängig zu bleiben und keinen Nutzungsbeschränkungen (zeitlich, kapazitiv und Datenschutz) zu unterliegen. Nach kurzem Assessment fiel die Wahl auf "Big BlueButton" (BBB) - ein Open Source Projekt, welches diese Vorzüge in sich vereint (https://bigbluebutton.org/).

BBB wurde von den IT-Administratoren der Abteilung auf den abteilungseigenen Servern im Zeitraum vom 14.03. bis 16.03.2020 eingerichtet. Am 17.03.2020 fand die erste Webkonferenz mit allen Kolleginnen und Kollegen der Abteilung statt. Das System wird seit diesem Zeitpunkt kontinuierlich weiter ausgebaut und verfeinert. Hierbei bestand das Ziel darin, den realen Arbeitsablauf für die Hochschullehrer*innen, Mitarbeiter*innen und Studierenden möglichst in die virtuelle Welt zu spiegeln.
Lehre:
  • Die Präsenzlehre finden ersatzweise in den virtuellen Webkonferenzräumen (WK-Räume) statt, die die Raumnummer des realen Vorlesungsraumes tragen. Die Lehrenden öffnen den Raum zu Vorlesungsbeginn und die Studierenden treten diesem Raum bei. Der Vorlesungsplan gibt weiterhin die Raum- und Zeitangaben für die Webkonferenzen vor. Die Zugangscodes für die verschiedenen Räume wurden im geschützten Aulis-Bereich bekanntgegeben. Es ist anzumerken, dass diese Phase recht erfolgversprechend angelaufen ist, sich jedoch nicht alle Lehrinhalte (z.B. Praktika) für dieses Format eignen. Parallel wird Aulis genutzt, um die Studierenden mit Lehrinhalten, Übungen und Aufgaben zu versorgen und zum Selbststudium anzuleiten.
  • Jedem Hochschullehrer *in wurde ein individueller virtueller Raum eingerichtet, der seinen/ihren Namen trägt und zur Betreuung seiner Lehrbeauftragten , Studierenden, Durchführung von Prüfungen oder Forschungskontakten etc. dient.
  • Vier WK-Räume wurde für die Tutoren*innen angelegt, damit diese den Umgang mit dem Webkonferenzsystem üben und als Besprechungsraum nutzen können.
Zwischenfazit
Online-Lehre ist sehr anstrengend! Die Inhalte der Lehrveranstaltungen (LV) müssen angepasst werden. Das Halten einer Online-LV ist nicht mit der realen Lehrsituation vergleichbar, da die Interaktion mit den Studierenden extrem erschwert ist. Da sich BBB auf unserem eigenen Server befindet, konnten unsere IT-Administratoren bislang Kapazitätseinschränkungen verhindern.
Administration und Zusammenarbeit:
  • In der Anlaufphase war eine tägliche Abstimmung der Funktionsträger erforderlich. Ferner wurden an zwei Terminen in der Woche Online-Konferenzen aller Hochschullehrer und Mitarbeiter*innen der Verwaltung durchgeführt. Hierzu wurde ein virtueller Raum „Bau und Umwelt“ aufgesetzt. Diese enge persönliche Abstimmung wurde auch mit dem Ziel durchgeführt, die E-Mail-Kommunikation zu begrenzen. Zwischenzeitlich konnte die Anzahl der Online-Konferenzen bereits reduziert werden.
  • Zur Aufrechterhaltung der Gremienarbeit und Unterstützung der Fakultät wurden ebenso virtuelle geschlossene Räume geschaffen.
  • Da sich auch die Verwaltungsmitarbeiter*innen der Abteilung im Home-Office befinden, wurde auf unserem NAS-Server, der sich im Intranet der Hochschule Bremen befindet, eine weitere Freigabe eingerichtet, auf dem alle abteilungsrelevanten Daten abgelegt werden. Die entsprechende Umgebung ist nur von den freigegebenen Mitarbeiter*innen und Funktionsträger*innen über eine sichere VPN-Leitung nutzbar.
  • Zur Fortführung von Berufungsverfahren könnten ebenso Räume im BBB eingerichtet werden – dies wird durch die Rechtsstelle derzeitig geprüft.
  • Um die zwischenmenschlichen Kontakte zwischen allen Mitarbeitenden nicht abreißen zu lassen, ist eine virtueller „coffee-shop“ eingerichtet worden, in dem sich ungezwungen getroffen werden kann.
Big BlueButton
Zwischenfazit
Online-Administration und die Aufrechterhaltung des Zusammenlebens in der Abteilung über die virtuelle Plattform sind ebenso anstrengend! Der eingeschrittene Weg der zentralisierten, digitalen Ablage soll jedoch auch nach der Normalisierung der Zustände fortgeführt werden.

Ein abschließender riesiger Dank gilt unseren Mitarbeitern Rainer Pieper, Patrick Torn und Prof. Dr.-Ing. Thomas Rauscher, die es geschafft haben, dem vom Alter gezeichneten Server das Letzte abzuverlangen und mit den begrenzten zur Verfügung stehenden personellen und materiellen Ressourcen in kürzester Zeit eine Notversorgung aufzubauen, die es der Abteilung ermöglicht, ihre Lehre fortzuführen und auch in der Verwaltung handlungsfähig zu bleiben!!!

In der Hoffnung, dass sich die Situation möglichst bald wieder normalisiert, aber dass wir all hieraus die richtigen „Lessons learned“ ableiten,

Christian Scholz (AL der Abteilung B+U)
Thomas Rauscher (Studiendekan)
Silke Eckardt (Prodekanin)


veröffentlicht am 2020-04-01 12:28

 

 

Access Keys: