Schnell-Navigation:

Hochschule Bremen - University of Applied Sciences

Hochschule Bremen
Top-Themen


„Herausforderung Digitale Revolution. Bedeutung für die elektronischen Medien“ | 46. CHALLENGE-Workshop am 1. Juni 2018

„Herausforderung Digitale Revolution. Bedeutung für die elektronischen Medien“ lautet das Thema des 46. CHALLENGE-Workshops, zu dem der Arbeitskreis für Management und Wirtschaftsforschung der Hochschule Bremen am Freitag, dem 1. Juni 2018, 10 bis 14 Uhr, einlädt. Veranstaltungsort: Großenstraße 2, 28195 Bremen (Räume der Bremedia Produktion GmbH). Es gibt praktisch keinen Bereich, der nicht von der sogenannten Digitalen Revolution erfasst ist. Besonders betroffen sind jedoch die elektronischen Medien.

Nach der Begrüßung (Heidi Bruns, Bremedia-Geschäftsführerin und Rektorin Prof. Dr. Karin Luckey) geht Prof. Dr. Christian Pentzold vom Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung der Universität Bremen der Frage nach: „Was sind Medienkulturen heute? Lektionen der alltäglichen digitalen Revolution“. Jan Metzger, Intendant von Radio Bremen, spricht über „Die Digitale Revolution: Wenn der Empfänger zum Sender wird – Herausforderung für Radio Bremen“.
Prof. Karin Schlüter, Leiterin des Studiengangs Leadership in Digitaler Kommunikation am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin, betitelt ihren Vortrag mit „Augen zu und nicht durch – Führungskräfte in der digitalen Transformation“. Robert Richter, Partnerships Broadcast, Media & Entertainment von Google EMEA, thematisiert abschließend „Partnerschaften mit der Entertainmant-Branche – Google’s Ansatz zur Zukunft des Bewegtbildes“.

Die anschließende Diskussionsrunde moderiert Malte Janssen von Radio Bremen.

Der AMW – Arbeitskreis für Management und Wirtschaftsforschung an der Hochschule Bremen – wurde 1993 gegründet und führt seitdem in regelmäßiger Folge Veranstaltungen über relevante Themen in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft durch.
Für Rückfragen:
Name Telefon E-Mail
Leuthold, Dieter, Prof. +49 421 5905 4145  senden


veröffentlicht am 2018-05-07 13:31

 

 

Access Keys: