Über das Labor

Zwei voll-virtualisierten Umgebungen: IT-Sicherheitsarchitekturen (bietet eine voll-virtualisierte modulare Entwicklungs- und Evaluierungsplattform für IT-Sicherheitsarchitekturen (ilsa)) und Smart Laboratory for Innovative and Extensible Native Network Architectures (sienna). Dadurch werden komplette IT-Infrastrukturen durch einen einzigen Server ersetzt und virtualisiert den Studierenden für die eigenen Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt, was aus umwelttechnischer Sicht einen großen Vorteil darstellt. Hier können praxisnah Netzwerk und Sicherheitsarchitekturen exemplarisch erlernt, erprobt und diskutiert werden. Dabei steht den Studierenden eine Vielzahl von essenziellen Technologien zur Verfügung wie z. B. Firewalls, Intrusion Detection/Prevention, Identity&Access Management, VPN, Verzeichnisdienste, AAA-Systeme, SIEM-Systeme, 802.1X und RADIUS, NAC, diverse Attack-Tools, etc.