Wir diskutieren in der Bremer Politik über Wachstum. Und ganz vordergründig geht es dabei um mehr Einwohner und mehr Arbeitsplätze. Idealerweise geht es darum die Stadt ein bisschen besser zu machen. Zukunftsfähiger, sozialer, ökologischer mit mehr Chancen auf ein gutes Leben.

Über die gleichen Fragen denkt ihr in eurem Studium nach. Wie geht kluge, moderne Mobilität? Wie können wir den ökologischen Fußabdruck der großen Bewegungsfreiheit verkleinern? Welches Versprechen kann die digitale Revolution für die Städte einlösen? Was schaffen die Erfinder und Unternehmerinnen und was kann / soll die Politik als Rahmenbedingung vorgeben? Wie muss also eine Stadt wachsen, wenn sie die Chancen nutzen und die Gefahren reduzieren will?