Werdegang

Christopher Robeller leitet seit 2021 das Lehrgebiet Digitales Planen und Bauen DPB.
Die Professur erforscht, und lehrt innovatives Bauen an der Schnittstelle von Architektur, Bauingenieurwesen, Fertigungstechnik und Informatik. Er war vorher Juniorprofessor an der TU Kaiserslautern, Postdoc am Swiss National Center of Competence for Digital Fabrication NFS dfab der ETH Zürich, Doktorand am Holzbaulabor IBOIS der EPFL Lausanne und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Computational Design ICD der Universität Stuttgart. Seine Doktorabeit über gefaltete Flächentragwerke aus Holz schloss Robeller 2015 an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne EPFL ab.
Das Architekturdiplom mit Auszeichnung erhielt er 2008 von der London Metropolitan University. Zusätzlich zu wissenschaftlichen Publikationen wurde seine Forschung in innovativen Holzkonstruktionen umgesetzt, darunter der ICD/itke-Pavillon 2010, der IBOIS Curved Folded Wood Pavilion 2013, das Theater Lausanne Vidy 2017, die Fabrikhalle Manternach 2015-2020, das HexBox Canopy 2019 und die Recycleshell 2019.

Netzwerke/ Kooperationen/ Förderer

  • Gutachter für European Research Council

  • Gutachter für Advances in Architectural Geometry 2020

  • Session Chair at eCAADe 2020

  • Gutachter für Academy of Finland

  • Gutachter für FABRICATE Conference 2020

  • Gutachter für Swiss National Science Foundation SNSF

  • Gutachter für IASS Conference 2018

  • Gutachter für Automation in Construction Journal

  • Gutachter für Advances in Architectural Geometry 2018

  • Gutachter für International Journal of Structural Stability and Dynamics

  • Gutachter für Rob|Arch Conference 2018

  • Gutachter für FABRICATE Conference 2017

  • Gutachter für Advances in Architectural Geometry 2016

  • Gutachter für Journal of Space Structures IJSS

  • Gutachter für Journal of the IASS

  • Gutachter für Journal of Construction Robotics

  • Gutachter für Journal of Building Engineering