Vor seinem Ruf an die Hochschule Bremen sammelte Jürgen Knies unter anderem am Oldenburger Institut für Informatik (OFFIS e.V.), am Institut für Rohrleitungsbau (iro GmbH) sowie an der Jade Hochschule (Verbundprojekt ENaQ „Energetisches Nachbarschaftsquartier Fliegerhorst Oldenburg“) Berufserfahrung. Die Kombination aus den Bereichen Erneuerbare Energien und Raumplanung stand dabei stets im Fokus seiner Arbeit.

Seine akademische Qualifikation erwarb Jürgen Knies mit Studienabschlüssen an den Universitäten Oldenburg (Diplomstudiengang Landschaftsökologie) und Salzburg (Masterstudiengang Angewandte Geoinformatik) sowie mit der Promotion über das Thema: „Der Raumbezug im zukünftigen Energiesystem – Strategische Wärmeplanung im urbanen Raum“ im Promotionsprogramm der Jade Hochschule Jade2Pro (kooperative Promotion mit der Universität Oldenburg).

Seit 01/2020 vertritt er in der Fakultät Architektur, Bau und Umwelt das Lehrgebiet „Infrastrukturplanung umwelt- und energietechnischer Anlagen“, namentlich in den Studiengängen Umwelttechnik und Zukunftsfähige Energie- und Umweltsysteme.