Seit März standen die Studierenden des Master-Studiengangs Bauen und Umwelt (Infrastruktur) M.Sc. in den Startlöchern, um die vorbereiteten Versuche endlich in die Tat umzusetzen. Ab 4. Mai war es dank den ersten Corona-Lockerungen und der hervorragenden Vorbereitung durch die Hochschulverwaltung so weit: Unter Beachtung der strengen Hygiene- und Schutzmaßnahmen wurden (und werden weiterhin) Schritt für Schritt Möglichkeiten für die Anwesenheit in Praxisveranstaltungen geschaffen, die zwingend und unausweichlich spezielle Labor- beziehungsweise Arbeitsräume an der Hochschule Bremen erfordern.